Dillberg … ziemlich leise

Dillberg - Foto: Spieß
Altdorf: Cafe Riedner |

Zusatzkonzert nötig – Feiner Rock-Pop zwischen Klavier und Gitarre

Am 18. November spielen die Neopopularmusiker von Dillberg um 19.30 Uhr ein Konzert bei „Kultur im Riedner“ … und zwar ziemlich leise. Da sich der Termin bereits nach wenigen Tagen in Windeseile herumgesprochen hatte und – bis auf wenige Restkarten – nahezu ausverkauft ist, hat sich die Band spontan bereiterklärt, am Samstag, 21. November, ein Zusatzkonzert zu geben (gleiche Zeit).
Im nächsten Jahr feiern sie ein kleines Jubiläum, denn dann sind zehn Jahre vergangen, seit die Altdorfer Band im legendären Graffiti-Kinosaal ihr erstes Konzert spielte. Im „Riedner“ gibt es so etwas wie einen kleinen Vorgeschmack auf das Jubiläum und die vier Musiker haben sich dafür auch etwas ganz Besonderes ausgedacht. Und wenn alles passt, dann soll daraus eine neue Konzertreihe werden.
Kennt man sie meist „strommäßig“ mit viel Kraft und Saft, eventuell auch „kammermusik-artig“-dezent mit Kontrabass und akustischer Gitarre, so lassen sie bei diesem Auftritt fast alles im Übungsraum, was nach PA, Verstärkern und Lautsprecherboxen aussieht. Ihre Idee: Jeder darf nur so viel Equipment verwenden, wie er quasi am Leib tragen kann – und das ist verdammt wenig!
Gerade diese fast minimalistische Reduzierung verspricht ein ganz besonderes Klangerlebnis zu werden – deshalb rechtzeitig im Altdorfer Café Karten bestellen: Tel. 09187 5261.

Altdorf, Café Riedner, 18. und 21.11.2015, Beginn jeweils 19.30 Uhr
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.