Bayerwald-Visionär eröffnet Mitmach-Forscherwerkstatt

(Foto: obx-news/Bayerwald-Xperium)

Am "Grünen Dach Europas" hat der Medizintechniker Wolfgang Six für rund zwei Millionen Euro ein "ScienceCenter" erschaffen, das man so nur in den großen Metropolen erwarten würde.

St. Englmar. Das Prinzip kennt jeder aus dem Drucker: Pixelgenaues Übereinanderdrucken von Blaugrün, Gelb und Magenta lässt dort das gesamte Farbspektrum entstehen. Physiker nennen das "substraktives Farbenmischen", weil bestimmte Bereiche des Lichts dabei herausgefiltert werden und durch das Übereinanderlegen der entsprechende Farbeindruck geschaffen wird. Dieser Aha-Effekt - nachzuvollziehen an einem großen Versuchsrad in Lebensgröße - ist nur eines der Live-Experimente, die ein neues und in dieser Form einzigartiges Mitmach-Museum in St. Englmar (Landkreis Straubing-Bogen) bietet. In einem ehemaligen Pfarrhof aus dem 17. Jahrhundert hat der Visionär Wolfgang Six in St. Englmar eine Naturwissenschafts-Erlebniswelt entstehen lassen.

Zwei Millionen Euro hat das Projekt gekostet, das im August offiziell unter dem Namen "Xperium" eröffnet wurde. Ziel der neuen Forscher-Werkstatt: naturwissenschaftliche und technische Phänomene durch Erl eben begreifbar zu machen. Geöffnet ist das ScienceCenter am "Grünen Dach Europas" täglich von 9 bis 18 Uhr, von November bis März von 10 bis 17 Uhr.

Quelle: NewsWork AG

Beitrag eingestellt von Redaktion Bürgerservice auf mein-mitteilungsblatt.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.