Kurkuma das gesunde Gewürz

(Foto: @ akepong - fotolia.com)

Kurkuma zählt zu einer der beliebtesten Heilpflanzen und ist aus der Naturheilkunde nicht mehr wegzudenken. Die Pflanze enthält das sogenannte „Curcumin“, das bei vielen Beschwerden für Linderung sorgen kann. Kurkuma wird heute bei verschiedenen Erkrankungen erfolgreich eingesetzt und darf somit in der eigenen "Hausapotheke" nicht fehlen! Auch für die Haut kann das gelbe Gewürz unglaublich viele Vorteile versprechen!

Zahlreiche Einsatzgebiete!


Kurkuma schenkt dem Curry seine charakteristische hellgelbe Farbe. Man nennt ihn auch den „indischen Safran“. Heute ist Kurkuma eines der bedeutendsten Arzneimittel in der indischen, aber auch chinesischen Medizin.

Kurkuma ist für seine entzündungshemmende Wirkung bekannt und wird daher auch gerne als Naturmittel bei Akne eingesetzt. Auch bei Erkrankungen wie beispielsweise Arthritis wird Kurkuma gerne eingesetzt. Wichtig ist, dass das Gewürz auch wirklich regelmäßig zu sich genommen wird, wenn die "Kraft der Natur" genutzt werden soll!

Hilfreich gegen Schlaganfall und Herzinfarkt


Die antioxidative Kraft von Kurkuma kann die Oxidation von Cholesterin verhindern. Wenn es zur Oxidation von Cholesterin kommt, schädigt es Blutgefäße und die Entstehung von Arteriosklerose kann somit gefördert werden. Die Gefahr einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt zu erleiden steigt dadurch rasant an. Kurkuma kann gegen genau diese Entzündungen vorgehen. Zudem enthält das Gewürz auch Vitamin B6, das dafür sorgt, dass der sogenannte „Homocysteinspiegel“ nicht steigt, der ebenfalls Gefäßwände schädigen kann.

Hilfreich gegen Alzheimer


Doch Kurkuma kann noch viel mehr! Auch die „Blut-Hirn-Schranke“ kann Curcumin durchdringen, weshalb der Stoff „Curcumin“ auch vor neurodegenerativen Krankheiten wie beispielsweise Alzheimer schützen kann.

Alzheimer entsteht indem sich fragmentiertes Protein in den Zellen des Gehirns ansammelt und Entzündungen sowie oxidativen Stress hervorruft. Dabei bildet sich Plaques (also Ablagerungen) zwischen den einzelnen Nervenzellen des Gehirns. Die Gehirnfunktionen werden dann negativ beeinträchtigt. Wegen der antioxidativen Wirkung kann Kurkuma nun aber die Oxidation sowie die Entzündung verhindern bzw. deutlich verlangsamen. Wer sein Gedächtnis bzw. das Gehirn also gesund halten will, ist gut beraten Kurkuma in seinen Speiseplan aufzunehmen!

Hilfreich gegen Darmerkrankungen


Auch gegen Darmerkrankungen kann Kurkuma helfen! Bei Beschwerden wie starken Blähungen, ein unangenehmes Völlegefühl, Druck im Bauch oder bei sonstigen Beschwerden des Darms kann das gelbe Gewürz ebenfalls nützlich sein und für Linderung sorgen. Dabei stimulieren die Wirkstoffe des Gewürzes die Bildung von Magen- sowie Gallensaft und regen die Verdauung an. Außerdem wird die Fettverdauung gefördert.

Wer also öfter mal unter Verdauungsbeschwerden leidet, muss nicht zwangsweise immer zu chemischen Medikamenten greifen. Damit jedoch die heilenden Eigenschaften von Kurkuma auch wirklich ihre volle Wirkung entfalten können, ist auch hier ein regelmäßiger Konsum praktisch Pflicht!

Nützlich bei Blutzucker!


Kurkuma gelingt es durch seine einzigartigen Inhaltsstoffe, den Blutzuckerspiegel auf eine niedrigere Ebene zu befördern. Für Diabetiker ist Kurkuma also ganz besonders interessant! Doch auch gesunde Menschen, können von dieser Wirkung profitieren!

Studien haben gezeigt, dass sich Kurkuma positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirkt und auch eine gute Vorbeugungsmaßnahme sein kann. Das Gewürz hilft nämlich dabei den Blutzuckerspiegel des Körpers insgesamt auf einem gesunden Level zu halten. Wer regelmäßig Kurkuma zu sich nimmt, läuft später also seltener Gefahr an Diabetes zu erkranken!

Kurkuma ist viel mehr als nur ein einfaches Gewürz, das in Curry vorkommt. Das gelbe Gewürz ist ein echtes Heilmittel und wird vor allem in Indien und China gerne verwendet. Wer das beliebte Gewürz in seinen Speiseplan integriert, kann sich gegen viele Erkrankungen schützen und vorbeugend etwas gegen diese tun!
1 Kommentar
12
Patrick Schmitz aus Nürnberg | 14.07.2017 | 11:15   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.