Auf Tour mit dem Nachtwächter

Den Spaziergang „Unter Räubern“ gibt‘s heuer am 7. November zum letzten Mal. Foto: oh

ERLANGEN (pm) - Auch in der stimmungsvollen, bald vor der Tür stehenden (Vor-)Weihnachtszeit darf der Erlanger Nachtwächter nicht fehlen.


Fränkische Winterbräuche zum Schmunzeln und Nachmachen gibt es bei der Führung „Winternächte“ vom 14. November bis 2. Januar jeden Freitag um 19.30 Uhr am Neustädter Kirchenplatz: Bei einem unterhaltsamen Spaziergang durch die weihnachtlich geschmückten Straßen erzählt der Nachtwächter von Segen bringenden Bräuchen und finsteren Dämonen. Dafür findet der Spaziergang „Unter Räubern“ das letzte Mal in diesem Jahr statt – am 7. November um 19.30 Uhr. Treffpunkt am Helbigkeller, und es gilt wie immer das Motto: „Wer das Henken und Rauben nicht scheut, der kommt zu uns, wir brauchen noch Leut!“

Die klassische Nachtwächterführung startet weiterhin jeden Samstag um 19.30 Uhr am Hugenottenplatz. Ein großes Vergnügen für die ganze Familie ist zudem die Kinderführung mit dem Erlanger Nachtwächter – mit allen Sinnen geht es auch hier auf Entdeckungsreise ins Erlanger Mittelalter. Die Führung steht noch am 28. November und am 26. Dezember um jeweils 17.30 Uhr statt – Treffpunkt am Hugenottenplatz. Karten gibt es direkt vor Ort beim Nachtwächter oder im Vorverkauf beim Tourismus und Marketing Verein am Rathausplatz 3 (Telefon 09131 / 89510), bei Erlangen-Ticket am Rathausplatz oder an der Fuchsenwiese sowie in der Spezialitätenbrauerei Steinbach Bräu, Vierzigmannstraße 4 (Telefon 09131 / 895912).

Zu erreichen ist der Nachtwächter unter Telefon 09545 / 322111, weitere Informationen und Termine für Gruppenführungen gibt‘s im Internet unter:

www.nachtwaechter-erlangen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.