Badminton-Kracher in Erlangen

Michael Fuchs und Birgit Michels. Foto: (c) C. Pauli

ERLANGEN (pm/mue) - Badminton-Weltklasse pur und hautnah: Das deutsche Team empfängt am Donnerstag, 10. November, den Europa- und Weltmeister (Thomas Cup) Dänemark um 19.00 Uhr in der Emmy-Noether-Sporthalle.


Aus dem eigentlich vorgesehenen, „gemütlichen Nationalmannschafts-Abschied“ der Olympiateilnehmer Johannes Schöttler (langwierige Hüftverletzung), Birgit Michels und Karin Schnaase (beide Abschied aus der Nationalmannschaft aufgrund beruflicher Prioritäten) sowie von Marc Zwiebler (BC Bischmisheim, aktuell Platz 14 der Weltrangliste) wird nun nichts. Zwiebler als deutsche Nummer 1 im Herreneinzel hat erstmalig in seiner Karriere die Chance, sich für das Abschlussturnier der Jahresbesten beim Superseries Final in Dubai (14.–18.12.) zu qualifizieren und spielt deswegen noch die China Open und Hongkong Open, um notwendige Punkte zu sammeln. Aus einem „Spaßtripp“ der Olympiateilnehmer wird darum eine knallharte Europameisterschaftsvorbereitung, zu der im Eintrittskarten-Vorverkauf der grandiose Absatz von bereits über 800 Karten gemeldet wird. Aus diesem Grund wird die Erlanger Sporthalle auch um etliche Zusatzplätze erweitert.

Der Deutsche Badminton-Verband (DBV) wird in Erlangen im Wesentlichen die Akteure einsetzen, die auch zum Aufgebot für die Mannschaftseuropameisterschaften vom 15. bis 19. Februar 2017 in Lubin (Polen) gehören – darunter mit Carla Nelte und Isabel Herttrich eines der beiden zukünftigen Damen-Spitzendoppel. Eine große Rolle wird in Erlangen zudem sicherlich Michael Fuchs spielen, der sich als einer der ganz Großen im deutschen Badmintonsport anläßlich dieser Begegnung in der Heimat von seinen Fans aus dem Nationalteam verabschieden wird. Fuchs ist inzwischen seit einigen Wochen Sportdirektor des Schweizer Badmintonverbandes.

Tickets für den Badminton-Kracher gibt es an den bekannten Vorverkaufstellen sowie an der Abendkasse, weitere Informationen im Internet:

www.aep-del.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.