„FarbERlebnisse“ in Acryl

„Abstrakter Wald“ von Rainer Böhm und Walter Stark. Foto: oh

ERLANGEN (pm/mue) - Die Künstlerinnen und Künstler der Lebenshilfe Erlangen haben sich mittlerweile auch über die Grenzen der Hugenottenstadt hinaus einen Namen gemacht.


Viele von ihnen nehmen seit Jahren an den inklusiven Malkursen der Offenen Behindertenarbeit teil, haben sich künstlerisch weiterentwickelt und in manch einem Unternehmen, einer Praxis oder in Privaträumen hängen ihre Bilder. Nun gibt es auch wieder eine neue Ausstellung der Lebenshilfe zu sehen: Gezeigt wird diese im November und Dezember unter dem Titel „FarbERlebnisse“ in den Erlanger Stadtwerken, Äußere Brucker Straße 33 – geöffnet ist Montag bis Donnerstag jeweils von 7.00 bis 17.00 Uhr sowie am Freitag von 7.00 bis 15.00 Uhr. Die Leinwände in Acryl bestechen durch ihre Farbe und Form, durch ihre Phantasie und Originalität. Etliche davon sind in aktuellen Workshops entstanden, zum Beispiel zu den Themen Familie und Wald.

Die Künstlerinnen und Künstler erfüllt es mit Stolz, ihre Bilder einer größeren Öffentlichkeit zu zeigen und der Lebenshilfe ist es ein Anliegen, so auf die kreativen Leistungen von Menschen mit Behinderung aufmerksam zu machen. Dass es gut ankommt, zeigt nicht zuletzt die steigende Zahl an Bilderverkäufen.

www.lebenshilfe-erlangen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.