Handball-Bundesliga: HC Erlangen gegen HSC 2000 Coburg

(Foto: hl-studios, Erlangen): HCE-Torwart Nikolas Katsigiannis: "Wir wollen zeigen, dass wir die Nummer eins in der Region sind."

Das mit Spannung erwartete Handballderby zwischen dem HC Erlangen und dem HSC 2000 Coburg wirft schon seit Tagen seine Schatten voraus, ganz besonders auch im Kartenvorverkauf

(Erlangen) - Der HCE begrüßt am kommenden Samstag mit Coburg einen ganz besonderen Gast in der Arena Nürnberger Versicherung. Die handballbegeisterten Fans aus der gesamten Metropolregion freuen sich schon seit Wochen auf das Frankenderby in einer fast ausverkauften ARENA. Traditionellerweise liegt bei diesem Aufeinandertreffen der besonderen Art auch immer eine besondere Spannung in der Luft. "Wir müssen uns voll auf das Spiel konzentrieren, denn es geht hier um zwei wichtige Punkte für uns im Kampf um den Klassenerhalt", so Torwart Nikolas Katsigiannis beim Pressegespräch.

HCE-Kader ist fit für das Derby

Wie schon in den vergangenen Spielen kann Cheftrainer Robert Andersson personell wieder aus dem Vollen schöpfen. Der HCE-Kader ist, bis auf Langzeitverletzten Uros Bundalo, fit und einsatzfähig. Die Motivation die die HC-Spieler bei diesem Derby antreiben wird, bedarf ebenfalls keiner großen Worte. Cheftrainer Robert Andersson zeigt sich bei der Pressekonferenz erfreut über die Leistungen der Mannschaft in der bisherigen Trainingswoche: "Alle Spieler sind fit und wir gehen wieder voll konzentiert und gut vorbereitet in das Derby."

Über 7000 Karten verkauft - HCE öffnet Zusatztribüne

Die Nachfrage nach den Tickets für das Frankenderby gegen die Oberfranken ist so enorm, dass bereits mehr als 7.000 Karten verkauft wurden. Wie bei den Spielen gegen den deutschen Rekordmeister aus Kiel und beim Weltrekord gegen TUSEM Essen wird der HC Erlangen auch dieses Mal eine Zusatztribüne hinter dem Tor öffnen und schafft so noch weitere, absolute Topplätze in seinem Wohnzimmer.

Verschärfte Einlasskontrollen beim Frankenderby

Aufgrund der Ereignisse der vergangenen Begegnung gegen Coburg sind für das Spiel am Samstag erhöhte Sicherheitskontrollen vorgesehen. Die Handballfans sollten also wegen der intensiven Taschen- und Körperkontrollen rechtzeitiger zum Einlass kommen.

Viele Schulpartner beim Derby in der ARENA

Das Ziel des HC Erlangen ist es, Kinder und Jugendliche aus der Metrropolregion für den Handball beim HC Erlangen zu begeistern. Insgesamt 16 Schulpartnerschaften sind am Samstag in der Arena Nürnberger Versicherung vertreten. Die Zusammenarbeit mit den Schulen und speziell die Einladung zum Frankenderby ist dem HCE enorm wichtig, da die Nachwuchsförderung gerade im Handball hier in unserer Region eine hohe Relevanz hat.

DKB Handball-Bundesliga: HC Erlangen : HSC 2000 Coburg
10.12. 2016 / 19.00 Uhr / Arena Nürnberger Versicherung

Weitere Informationen und Tickets unter http://www.hc-erlangen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.