Handball-Bundesliga: HC Erlangen steht im Achtelfinalen des DHB-Pokals

(Foto: hl-studios, Erlangen) HC Erlangen: Ole Rahmel mit 8 Treffern erfolgreichster Torschütze
Erlangen: Karl-Heinz-Hiersemann-Halle |

Der HC Erlangen hat am Wochenende die ersten Spiele des DHB-Pokals souverän gegen Dormagen und Eisenach gemeistert

(Erlangen) - Der HC Erlangen ist am Wochenende ins Achtelfinale des DHB-Pokals eingezogen. Mit einer überzeugenden Leistung schlug die Mannschaft von HCE-Cheftrainer Robert Andersson am Sonntag den ThSV Eisenach mit 30:23 (14:9) und steht unter den letzten 16 Teams des größten deutschen Vereinspokals.

Einen Tag davor gewann die Mannschaft von HCE-Cheftrainer Robert Andersson mit 33:26 (16:12) gegen den TSV Bayer Dormagen und wollte sich auch gegen den Bundesliga-Absteiger ThSV Eisenach vor rund 1.000 Zuschauern keine Blöße geben.

Der HCE präsentierte sich konzentriert und abschlussstark

Dem Bundesliga-Aufsteiger aus Mittelfranken merkte man von Beginn an an, dass dieses Spiel der erste wirkliche Gradmesser sein sollte. Voll konzentriert, aggressiv und abschlussstark präsentierte sich der HC Erlangen in den Anfangsminuten gegen den Gast aus Eisenach. Schon nach 10 Minuten zweifelte keiner in der Karl-Heinz-Hiersemann-Halle mehr, dass die Mittelfranken dieses Spiel für sich entscheiden würden. Ein extrem starker Nikolas Katsigiannis, der die Eisenacher reihenweise zur Verzweiflung brachte, und ein agiler Abwehrverband sorgten dafür, dass die Offensive glänzen konnte. Immer wieder wurde Ole Rahmel, mit acht Treffern erfolgreichster Erlanger des Abends, mustergültig freigespielt und der Nationalspieler ließ sich diese Chancen nicht nehmen.

Fünf Tore trennten die beiden Teams zur Halbzeit

Nach dem Wechsel erwischte der Gast aus Thüringen den besseren Start. Drei Tore in Folge brachten das Team von Christoph Jauernik wieder in Schlagdistanz. Doch der HC Erlangen wusste auch hier im richtigen Moment wieder eine Schippe draufzulegen. Fünf Tore in drei Minuten sorgten kurz vor dem Ende für die endgültige Entscheidung. Der HC Erlangen ist bereit für die großen Aufgaben, die in den nächsten Wochen auf ihn zukommen werden, das hat das Andersson-Team heute bewiesen.

Robert Andersson (Cheftrainer des HC Erlangen): „Schon gestern war es gegen den TSV Bayer Dormagen ein schweres Spiel und wir mussten immer wieder eine Schippe drauflegen. Gegen Eisenach hat meine Mannschaft gezeigt, dass sie auf den Punkt gut vorbereitet ist. Der ThSV Eisenach hat uns heute vor allem körperlich viel abverlangt. Dem haben wir uns entgegengestellt und abgeliefert.“

Weitere Informationen unter http://www.hc-erlangen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.