Hans Gerzlich: „So kann ich nicht arbeiten!“

Gerzlich erläutert, warum man Stellenanzeigen wie Reiseprospekte lesen sollte, wieso unkoordiniertes, chaotisches Durcheinander heute Multitasking heißt und warum die Einkommenshöhe von der eigenen Schuhgröße abhängt. Foto: haraldhoffmann.com

ERLANGEN (pm/mue) - Mit seinem aktuellen Bühnenprogramm „So kann ich nicht arbeiten!“ gastiert Kabarettist Hans Gerzlich am 23. Januar im Fifty-Fifty (Stadtmauerstr. 1, Beginn: 20.00 Uhr).


Diplom-Ökonom Hans Gerzlich hat sich in der Büro-Arena unter jene Gladiatoren gemischt, die ihren überfüllten Terminkalender mit einem erfüllten Leben verwechseln, deren Freizeit Rufbereitschaft heißt und auf deren Grabstein steht: Er brannte für seinen Job ... aus. Staubtrocken und bleistiftspitz knöpft sich der Kabarett-Seiteneinsteiger DAS brandaktuelle Thema Nr. 1 unserer schönen, neuen Arbeitswelt vor: Burnout! Dazu hat der Gelsenkirchener Schreibtischtäter mit seinem Publikum im Wartezimmer seines Therapeuten Platz genommen. Man kommt ins Gespräch – auch wenn nur einer spricht. Dabei präsentiert der ehemalige Marketing-Referent mit strammem Aufwärtshaken und besten Nehmerqualitäten den geistig-moralischen Kontostand unserer Schicksalsgemeinschaft, gewürzt mit Bonmots aus dem ganz alltäglichen Büro-Wahnsinn.

Karten gibt es unter Telefon 09131 / 24855.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.