HC Erlangen: vielleicht eine Handball-Überraschung in Flensburg?

(Foto: HJKrieg, hl-studios, Erlangen): Christoph Steinert soll den verletzten Johannes Sellin ersetzen
Am Donnerstagabend um 19.00 Uhr tritt der HC Erlangen beim Vizemeister der Handball-Bundesliga, der SG Flensburg-Handewitt in der FLENSArena an

Die Erlanger Handballer reisen recht entspannt nach Flensburg, hat man doch nach drei Spielen bereits zwei Siege in der Tasche. Trotz zwei Verletzter, die noch einige Wochen fehlen werden, hofft man bei HC Erlangen schon auf eine kleine Überraschung in der "Hölle Nord".

HC Erlangen mit großem Selbstvertrauen
Zwei Siege aus den letzten beiden Spielen, gute Trainingsleistungen und das dadurch gewonnene Selbstvertrauen, lassen den HC Erlangen positiv auf das blicken, was am morgigen Donnerstag im hohen Norden der Republik auf ihn wartet. Dann gastiert der einzige bayerische Erstligist beim deutschen Vizemeister, der SG Flensburg-Handewitt. „Es ist für jeden Handballer immer etwas Besonderes in dieser Halle zu spielen. Wir fahren dort aber nicht hin, um uns das anzuschauen sondern wollen dort etwas mit nach Hause nehmen“, sagt Robert Andersson, Cheftrainer des HC. Dass dies möglich ist, zeigt die Tatsache, dass Flensburg schon zwei Mal in dieser erst kurzen Saison verloren hat. In der heimischen FLENSArena schlug die SG allerdings den Deutschen Meister aus Mannheim deutlich. „Wie bei allen Mannschaften der Liga, vielleicht mit der Ausnahme Hannover, läuft noch nicht alles rund und das ist vielleicht auch unsere Chance am Donnerstag“, so Andersson. Der HCE-Tross wird sich per Flugzeug auf den Weg an die deutsch-dänische Grenze machen und Robert Andersson wird mit Johannes Sellin und Jonas Thümmler auf zwei an der Hand verletzte Spieler verzichten müssen.

Vielleicht können die Franken die SG ärgern
Die SG Flensburg-Handewitt ist nicht so in die neue Saison gestartet, wie es sich der ehemalige Champions League Sieger vorgestellt hat. Die Mannschaft von Neu-Trainer Maik Machulla überzeugte nur auf heimischen Parkett und blieb bei den Auftritten in Hannover und Leipzig hinter den eigenen Ansprüchen zurück. Auch die schwere Verletzung von Jim Gottfridsson beim Sieg über die Rhein-Neckar Löwen vereinfacht die Situation an der Ostsee nicht wirklich. „Sie werden mit aller Kraft versuchen so schnell wie möglich für klare Verhältnisse zu sorgen und uns nicht in Spiel kommen zu lassen“, meint Andersson und ergänzt: „Wir wollen das genaue Gegenteil erwirken, das Spiel so lange wie möglich offen gestalten und zuschlagen, wenn die Möglichkeit besteht.“

Der Deutsche Handball-Bund schickt mit Martin Thöne und Marijo Zupanovic zwei Schiedsrichter aus seinem Elitekader in die FLENSArena. Die beiden Unparteiischen werden das Duell zwischen der SG Flensburg-Handewitt und dem HC Erlangen um 19.00 Uhr anpfeifen.


Live-Ticker und weitere Informationen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.