HC Erlangen: Wechsel in der Geschäftsführung - Stefan Adam geht

(Foto: hl-studios, Erlangen): HC Erlangen: die neuen Geschäftsführer René Selke und Daniel (v.l.)
 
(Foto: hl-studios, Erlangen): HC Erlangen: Stefan Adam, Dr. Carsten Bissel, René Selke und Daniel (v.l.)

Der gebürtige Dortmunder Stefan Adam beendet Ende Juli seine Tätigkeit als Geschäftsführer des HC Erlangen und die Ex-Bundesligaspieler René Selke und Daniel Stumpf treten seine Nachfolge an

(Erlangen) - Der Dortmunder Stefan Adam beendet Ende Juli seine Tätigkeit als Geschäftsführer des HC Erlangen und wechselt in den Aufsichtsrat des Handball-Bundesligisten. Die Gesellschafterversammlung des HC Erlangen hat die Ex-Bundesligaspieler René Selke und Daniel Stumpf einstimmig zu neuen Geschäftsführern bestellt.

Zwei Jahre erfolgreiche Arbeit

Stefan Adam kam 2014 nach Erlangen und trieb die Professionalisierung des Vereins konsequent voran. Unter Adam stieg der HCE zwar zunächst aus der ersten Liga ab, kehrte aber schon eine Saison später als Meister in die DKB Handball-Bundesliga zurück. Seinen Lebensmittelpunkt hatte Adam bis zuletzt in Erlangen und Düsseldorf. Adam geht nun auf eigenen Wunsch und aus persönlichen Gründen im Juli in das Rheinland zurück, wo auch Adams Lebensgefährtin wohnt und nimmt dort eine neue Tätigkeit außerhalb des Handballs auf. Als Mitglied des Aufsichtsrates wird er seine sportliche Kompetenz und seine Erfahrung im Handballsport auch weiterhin dem HC Erlangen zur Verfügung stellen.

Ex-Bundesligaspieler werden neue Geschäftsführer

Der gebürtige Berliner und ehemalige Juniorennationalspieler René Selke spielte als Torwart von 2003 bis 2007 für den TBV Lemgo in der ersten Liga, später in Coburg und ab 2011 in Erlangen. Der 31-jährige, studierte Wirtschaftsjurist wechselte 2014 vom Spielfeld in die Geschäftsleitung des HC Erlangen in der er sich für höhere Aufgaben empfahl.

Daniel Stumpf ist ein echtes Erlanger Urgestein, das den HCE acht Jahre zumeist in der 2. Bundesliga als Kapitän auf das Feld führte. Der 31-jährige Stumpf beendete 2013 seine Karriere als Handballspieler, um nach erfolgreichem Abschluss seines BWL-Studiums beim langjährigen HCE-Sponsor Sontowski & Partner in der Marketingabteilung zu arbeiten. Im vergangenen Winter kam Stumpf zum Handball als hauptamtliche Geschäftsführer des HC Erlangen e.V. zurück. Es gelang Stumpf in wenigen Monaten den HC e.V. neu zu ordnen und auf stabile Füße zu stellen.


Der HC Erlangen steht wirtschaftlich so gut da, wie noch nie

"Es ist sehr schade, aber für mich nicht ganz überraschend, das Stefan Adam nach zwei erfolgreichen Jahren bei uns in seine Heimat zurückkehrt. Wer seine persönliche Situation kennt, muss dafür großes Verständnis aufbringen. Ich bin froh, dass sich Stefan in den letzten zwei Jahren für uns entschieden hatte und dem HCE auch künftig als Mitglied des Aufsichtsrates verbunden bleibt", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Carsten Bissel und fügte hinzu: „René Selke und Daniel Stumpf verfügen beide über eine erfolgreiche Karriere als Vertragshandballer, über eine hervorragende berufliche Qualifikation, ein gutes Netzwerk, eine tolle Reputation und mittlerweile auch über Erfahrung im Handballmanagement. Das Wichtigste ist aber für mich, dass beide zu jeder Zeit auf und neben dem Spielfeld mit Empathie für ihren HCE gekämpft haben und auch künftig kämpfen werden. Wir haben Selke und Stumpf nicht umsonst innerhalb des HCE zu Managern ausgebildet, so dass die Lösung beide zu Geschäftsführern zu bestellen nur konsequent war. Der HC Erlangen ist nun sportlich, wirtschaftlich und organisatorisch hervorragend aufgestellt und kann gelassen in die Zukunft blicken."



Weitere Informationen unter http://www.hc-erlangen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.