Integrative Theatergruppe startet wieder mit dem Thema ,,Aufräumen"

Erlangen: Verein Dreycedern | Verein Dreycedern e.V.:

Theatergruppe für Menschen mit Demenz- oder Depressionserkrankung, Angehörige und Interessierte


Die integrative Theatergruppe ist für Menschen mit Demenz- oder Depressionserkrankung, Angehörige und Interessierte offen und damit in Erlangen einmalig. Die Gruppe trifft sich fortlaufend ab Anfang Oktober 2015 in der Regel einmal pro Woche bis Ende April 2016. Bis zum 08. Februar 2016 ist es für neue Mitspieler möglich, sich unter dem diesjährigen Thema „Aufräumen“ im Theaterspielen versuchen und vielleicht auch der Frage von Woody Allen nachzugehen „Wie soll ich mein Zimmer aufräumen, wenn doch die ganze Welt ein Chaos ist?“
Ordnung ist das halbe Leben! Heißt es. Deshalb putzen und sortieren wir, verräumen, misten aus und polieren uns und unsere Habseligkeiten auf Hochglanz. Doch wo fängt Ordnung an? Beim Socken aufräumen? In der fein sortierten Besteckschublade? Oder in den Gedanken und Empfindungen, die uns tagtäglich begleiten? Und warum versinken wir mitsamt unseren Wäschebergen und ungeputzten Schuhen, den ungemähten Rasenflächen und zugestellten Dachböden doch regelmäßig im Chaos? Brauchen wir es vielleicht ab und zu, das Chaos? Und wenn ja, wohin treibt es uns?
Das Theaterprojekt Aufräumen will zum Aufspüren der persönlichen Kreativität verhelfen. In spielerischer Auseinandersetzung mit einem Thema wird Theatermachen als offener Schaffensprozess erlebt, der vor allem eines machen darf: Spaß!

Termine: in der Regel jeweils Montag, 16:00 – 17:30 Uhr, ab 05.10.2015 – 27.04.2016 (genaue Termine auf Anfrage)
Leitung: Katharina Baur, Theaterwissenschaftlerin und freischaffende Theaterpädagogin / Katja Kendler, Regisseurin
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: bis 08.02.2016 unter 09131 - 90 768 00

Weitere Informationen auch unter www.dreycedern.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.