„La Traviata“ im Markgrafentheater

Foto: (c) Andrea Kremper

ERLANGEN - Das Landestheater Coburg präsentiert am 5. Mai um 19.30 Uhr „La Traviata“ von Giuseppe Verdi im Erlanger Markgrafentheater.


Zur Handlung: Violetta Valèry ist der Star von Paris – auf einem ihrer legendären Feste verliebt sich der junge Alfredo in die Edel-Kurtisane. Sein Vater Germont ist allerdings wenig begeistert, denn Violettas Ruf schadet seiner Meinung nach dem Ansehen der Familie. Die an Tuberkulose erkrankte Violetta möchte ihren Geliebten schützen und verlässt ihn unter einem Vorwand. Daraufhin beleidigt der verzweifelte Alfredo sie öffentlich und erkennt Violettas Opfer erst, als es schon zu spät ist. Das Stück wird in italienischer Sprache aufgeführt (mit deutschen Übertiteln).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.