Mit dem Dampfzug von Nürnberg nach Behringersmühle

Samstag, 28. Februar 1959: Unterhalb der Burgruine Neideck durchfährt der Dampfzug das romantische Wiesenttal zwischen Streitberg und Muggendorf. Die ungewöhnliche Länge des Zuges ist den vielen Pendlern aus dem Großraum Nürnberg, Fürth und Erlangen geschuldet, die das Wochenende bei ihren Familien in der Fränkischen Schweiz verbringen wollen. Um 12.07 Uhr ist die 64 247 mit ihrem langen Zug unter der Nummer 2059 vom Nürnberger Hauptbahnhof abgefahren und wird, weitergeführt ab Forchheim als Zug 2013, um 14.28 im Zielbahnhof Behringersmühle eintreffen.

Das Bild wurde veröffentlicht in einem Kalender für das Jahr 2016 unter dem Titel "Mit der Eisenbahn durch Land und Zeit - Franken". Er zeigt insgesamt zwölf Aufnahmen aus den 50er bis 80er Jahren aus ganz Franken.

Außerdem gibt es auch einen Kalender mit Motiven aus der Oberpfalz. Erhältlich sind sie im Buchhandel oder direkt beim Herausgeber (www.wiemannverlag.de) zum Preis von je € 19,90 incl. Versand
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.