Schwimmen, Radfahren und Laufen

Der Erlanger M-net-Triathlon ist eine Herausforderung. Foto: Veranstalter

M-net präsentiert den 24. Erlanger Triathlon am 4. August

ERLANGEN - Aufsteh'n-Hingeh'n-Zuseh'n: Am Sonntag, 4. August 2013, fällt unterhalb der Dechsendorfer Brücke um 9 Uhr der Startschuss für den 19. Erlanger M-net-Kurztriathlon und den 24. Erlanger M-net-Mitteltriathlon.


Die gesamte Veranstaltung wird auch in diesem Jahr wieder von ehrenamtlich engagierten Sportfans mit viel Liebe zum Detail organisiert. 800 Triathleten aus ganz Deutschland werden zu diesem Wettkampf antreten und sich in den Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen messen. Der Triathlon war in diesem Jahr bereits innerhalb von 14 Tagen ausgebucht, was die große Beliebtheit des Erlanger Triathlons unter den Athleten aufzeigt. Auch in diesem Jahr lohnt es sich wieder dabei zu sein. Auf dem Membacher Steg heizt die Sambagruppe Alma do Samba zwischen 10.45 Uhr und 14.30 Uhr Zuschauer und Sportler kräftig ein. Auf dem Sportgelände des TV 1848 können die Zuschauer sich bis zum Zieleinlauf mit Essen von Polsters Klosterhof aus Neunkirchen und Getränken die Zeit vertreiben, außerdem sich über die Angebote der verschiedensten Sponsoren informieren. Für Kinder gibt es eine Hüpfburg, einen Schmink-, Crêpe-und Eisstand. Nach der Siegerehrung im M-net-Kurztriathlon gegen 14.30 Uhr wird "almost-unplugged" Live Musik von Uwe Riedmüller bis 16 Uhr für gute Stimmung sorgen. Wer am Sonntag rechtzeitig vorbeischaut, kann das besondere Flair dieser extremen Ausdauer-Sportart beim Schwimmen durch den Main-Donau-Kanal, beim Radfahren auf der 40 km langen Radstrecke durch den westlichen Landkreis Erlangens sowie beim Laufen entlang des Kanals und durch das Waldgebiet der Mönau einen ganzen Tag erleben - vom Startschuss bis zur Siegerfeier. Die Start- und Zielzeiten der jeweiligen Teildisziplinen und weitere aktuelle Informatioen sind zu finden auf:


www.erlangertriathlon.de




Jeder Schritt zählt:


Im Zielbereich des Erlanger Triathlons im Sportstadion des TV 1848 Erlangen, Kosbacher Weg 75, können am  Sonntag, 4. August zwischen 10 und 16 Uhr alle Zuschauer am Stand von M-net auf einem Laufband ihre Fitness testen. Für jeden gelaufenen Kilometer spendet M-net im Anschluss 10 Euro an die „Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern“. Die „Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern“ hatte am 22. Juni in Erlangen die Typisierungsaktion für den an Leukämie erkrankten Medizinstudenten „Max“ durchgeführt. Für den phänomenalen Erfolg von mehr als 2000 Freiwilligen müssen nun die entstandenen Kosten aufgebracht werden. Der Hauptsponsor des Erlanger Triathlons, die M-net Telekommunikations GmbH, sagte spontan seine Hilfe zu. Er führt nun, parallel zur Triathlonveranstaltung, die Benezaktion „Jeder Schritt zählt - laufe für den guten Zweck!“ durch.





Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.