Tag der offenen Gartentür

Symbolbild: fotolia.com

LANDKREIS ERH (pm/mue) - Gartenfans bekommen am Sonntag, 29. Juni, von 10 bis 17 Uhr im Landkreis Erlangen-Höchstadt viele Gestaltungsideen, Tipps und Austausch unter Gleichgesinnten: Fünf Gartenbesitzer in Adelsdorf, Ailersbach, Eckental und Heroldsberg lassen Neugierige beim 16. „Tag der offenen Gartentür“ ihr „Allerheiligstes“ betreten.


Um 10 Uhr eröffnet Landrat Alexander Tritthart bei Familie Dennerlein-Resce, Stettenberger Weg 5 in Heroldsberg, offiziell den Aktionstag – gemeinsam mit weiteren Zuschauern besichtigt er den ländlichen Naturgarten mit Gemüseanbau, Hühnern, Teich mit Bachlauf sowie selbst kreierter Metall- und Weidenobjekte.
Familie Utzmann in der Egerlandstraße 19 in Adelsdorf zeigt Besuchern ihren modernen Wohngarten mit Lichthof, einer acht Meter langen Edelstahlbrücke und Kiesbeeten als Gestaltungselement. Im Höchstadter Ortsteil Ailersbach führt Familie Grau, Ailersbach 3, Gartenliebhaber in ihren bemerkenswerten Landhausstil-Garten mit Buchseinfassungen, Steinanlagen, Wasserlauf, Rostelementen und harmonischer „Ton-in-Ton“-Pflanzung um Sitzecken.

Kreisrat Manfred Bachmayer und Kreisrätin Dr. Darina Bachmayer gewähren Interessenten Einblicke in ihren Wildgarten mit hohem Baumbestand als grüne Oase für Mensch und Tier in der Hallerstraße 15 in Eckental. Daneben erklären sie, wie sich Totholz als Designelement nutzen lässt. Bei Luise Seitz in der Eschenauer Hauptstraße 53 in Eckental können Pflanzenliebhaber einen großen Romantikgarten mit altem Gartenhaus, verschiedenen Sitzbereichen und Gemüsegarten bestaunen.

Die Gärten sind für Besucher nur am 29. Juni zwischen 10 und 17 Uhr geöffnet; es wird darum gebeten, die Privatgärten rücksichtsvoll zu besichtigen. Hinweisschilder – in der Regel ab der Ortsmitte aufgestellt – weisen den Weg zu den Gärten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.