Badeverbot für Dechsendorfer Weiher

ERLANGEN (pm/mue) - Nach Abstimmung mit dem staatlichen Gesundheitsamt hat die Stadt Erlangen am Dienstag Nachmittag ein vorübergehendes Badeverbot für den Dechsendorfer Weiher erlassen. Wie die engmaschigen Untersuchungen des städtischen Sportamts ergaben, hat sich in den vergangenen Wochen die Menge der Blaualgen ständig vergrößert; mittlerweile sei durch deren Giftstoffe eine gesundheitliche Gefährdung der Badenden nicht mehr auszuschließen.

Eine Beschilderung, die über das Badeverbot informiert, wurde bereits angebracht. Die Situation wird täglich beobachtet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.