Balleis schreibt an Seehofer

ERLANGEN - In einem persönlichen Schreiben an Ministerpräsident Horst Seehofer hat Erlangens Oberbürgermeister Siegfried Balleis indirekt Bedenken hinsichtlich der Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung zur Nutzung von Windenergie geäußert. Darüber informierte die Pressestelle des Rathauses.


Sorge bereitet dem Stadtoberhaupt demnach der Beschluss, die Regionalfortschreibung zur Steuerung der Windenergienutzung in Mittelfranken für „nicht verbindlich“ zu erklären und alle Genehmigungsverfahren auszusetzen. Ausdrücklich, so heißt es weiter, bittet Balleis den Ministerpräsidenten, bei anstehenden Gesprächen auf Regierungsebene darauf hinzuwirken, dass „bei breitem Konsens aller Betroffenen, wie dies z.B. derzeit in Langenzenn (Kreis Fürth) der Fall ist“, alte Genehmigungsverfahren für Windkraftanlagen weiterlaufen können. Dies, so Balleis, entspreche auch der Liberalitas Bavariae.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.