Behindertenrechte respektieren

Dinah Radtke bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes durch den bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer im Jahre 2009. Foto: oh

ERLANGEN - Das Zentrum für Selbstbestimmtes Leben (ZSL) kann in diesem Herbst sein 25-jähriges Gründungsjubiläum feiern. Mit einer Festveranstaltung wird im Innenhof der Stadtbibliothek Palais Stutterheim, Eingang Hauptstraße, wird am Freitag, 11. Oktober, von 19 bis 22 Uhr die Arbeit des Vereins gewürdigt.



Seit einem viertel Jahrhundert engagiert sich der Verein der emanzipatorischen Behindertenbewegung für gleichberechtigte Teilhabe behinderter Menschen in allen Lebensbereichen. Schwerpunkt ist die Beratung durch selbst betroffene Expertinnen und Experten im sogenannten Peer Counseling. Die Mitglieder organsieren selbst Assistenzleistungen, damit behinderte Kunden über die Dienstleistungen in ihrem persönlichen Bereich mitbestimmen können. In den letzten 25 Jahren ist viel erreicht und bewegt worden. Das Jubiläum möchte der Verein zum Anlass nehmen, um gemeinsam mit der Stadtbibliothek auf die Entwicklung der Gesellschaft in Bezug auf behinderte Menschen mit einer umfangreichen Bücherausstellung aufmerksam zu machen. Die Ausstellung "Vom Musterkrüppelchen zur Selbstbestimmung" eröffnet Dinah Radtke, die langjährige Leiterin der Beratungsstelle des ZSL, die bereits in Rente ist, aber dem Verein mit Rat und Tat weiterhin zur Seite steht. Nach der Begrüßung durch die Leiterin der Stadtbibliothek Anne Grimmer und Grußworten von des Bayerischen Staatministers des Inneren Joachim Herrmann, des Bezirkstagspräsidenten Richard Bartsch, der Bürgermeisterin der Stadt Erlangen Dr. Elisabeth Preuß Bürgermeisterin der Stadt Erlangen und Geschäftsführerin Paritätischer Bezirksverband Christiane Paulus hält die Geschäftsführerin ISL Deutschland e.V. Dr. Sigrid Arnade einen Vortrag über die Auswirkungen der UN-Behindertenrechtskonvention. Den musikalischen Rahmen gestalten Sebastian Geyer und Simon Steinberger von den SwingingKlezMen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.