„Beste Ausbildungsapotheke“ am Uni-Klinikum Erlangen

Thomas Bammert (PJ-Beauftragter des Bundesverbands der Pharmaziestudierenden in Deutschland e.V.), Dr. Frank Dörje (Chefapotheker der Apotheke des Uni-Klinikums Erlangen), Anka Röhr (Apotheke der Kliniken des Landkreises Heidenheim), David Reiner (Präsident des Bundesverbands der Pharmaziestudierenden in Deutschland e.V.) und Dr. Torsten Hoppe-Tichy (Präsident des Bundesverbands Deutscher Krankenhausapotheker e.V. / v.l.n.r.). Foto: Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker e.V.

ERLANGEN (pm/mue) - Die Apotheke des Universitätsklinikums Erlangen wurde jetzt auf der wissenschaftlichen Jahrestagung des Bundesverbandes Deutscher Krankenhausapotheker in der Kategorie „Krankenhausapotheke“ als „Beste Ausbildungsapotheke“ des Jahres 2013 ausgezeichnet.


Verliehen wurde der Titel vom Bundesverband der Pharmaziestudierenden in Deutschland e.V., der deutschlandweit Pharmaziestudenten zur Bewertung ihrer Ausbildungsstätten aufgerufen hatte. Im Rahmen des praktischen Jahres können die angehenden approbierten Apotheker ein halbes Jahr lang in einer Krankenhausapotheke praxisnah das im Pharmaziestudium erworbene Wissen vertiefen. „Wir sind stolz auf diese Auszeichnung“, so Chefapotheker Dr. Frank Dörje. „Wir bieten eine hochqualitative praktische Ausbildung – dies haben auch die Pharmazeuten im Praktikum unseres Hauses so gesehen und darüber freuen wir uns sehr.“

Die Apotheke des Uni-Klinikums Erlangen steht als zentrale Einrichtung dem Universitätsklinikum selbst, aber auch externen Partnerkliniken mit ihrer vollen pharmazeutischen Dienstleistungskompetenz zur Verfügung. Jedes Jahr nimmt die Apotheke acht Pharmazeuten im Praktikum auf, vier pro Halbjahr. „Seit 2002 haben wir rund 70 künftige Kollegen ausgebildet“, erläutert Dr. Dörje. „Die jungen Menschen erhalten bei uns eine geplante, fundierte und pharmazeutisch anspruchsvolle Ausbildung. Sie sind beispielsweise in wissenschaftliche Teilprojekte eingebunden, die sie anlässlich von nationalen Fachtagungen präsentieren dürfen – und auch sollen. Außerdem ermuntern und fördern wir die angehenden Apotheker zur Teilnahme an zahlreichen Fachfortbildungen innerhalb und außerhalb des Uni-Klinikums Erlangen.“

Die Apotheke des Uni-Klinikums Erlangen ist Arzneimittelinformationsstelle der Bayerischen Landesapothekerkammer, Referenzapotheke für die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker sowie Herstellungsbetrieb nach § 13 AMG. Das Qualitätsmanagementsystem der Apotheke ist seit 2006 nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. . Die Erlanger Pharmazeuten im Praktikum schätzen nach eigenen Angaben neben einer fachlich sehr guten Ausbildung vor allem die sehr engagierte und sehr freundliche Betreuung durch das pharmazeutische Fachpersonal der Apotheke.

www.bphd.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.