Brucker Adventsmarkt am 2. Advent

Wann? 07.12.2014 14:00 Uhr bis 07.12.2014 18:00 Uhr

Wo? Im Kirchhof St. Peter und Paul , Fürther Str. 42, 91058 Erlangen DE
  Erlangen: Im Kirchhof St. Peter und Paul | 14.00 Uhr: Eröffnung in der Kirche durch die Kinder der Kindertagesstätte St.Peter und Paul

15.00 Uhr: Platzkonzert des Posaunenchores

Stände von folgenden Organisationen:
- Brucker Gaßhenker mit Glühwein / Punsch, Waffeln und Popcorn,
- Pfadfinder DPSG von St. Marien mit Gebasteltem,
- Jochen Bauer mit Gestecken und Kränzen,
- diakonische Arbeit der evang. Gemeinde „Lichtblicke“ mit Gebasteltem und Kürbissuppe,
- Brucker Freiwillige Feuerwehr mit Informationen und Artikeln zum Brandschutz,
- Jugend der evang. Gemeinde mit Langos,
- Kulturpunkt Bruck / Fröbelstraße mit dem Kalender „Grüne Oasen in Bruck“,
- Regnitzwerkstätten mit Holzspielzeug in Informationen,
- Evelyn Chilla (Glückwunsch-)Karten, Quittenfruchtaufstrich und Eulenkissen,
- Bürgerinitiative Bruck mit Bratwürsten und Glühwein / Punsch,
- KiTa St. Peter und Paul in der Boschstraße mit Kaffee und Kuchen im Kantorat.

17.30 Uhr: Musical „Das himmlische Hilfswerk“ in der Kirche
Es singt und spielt der Kinderchor der evang. Gemeinde, am Piano Konstantin Papoutsidis; künstlerische und musikalische Leitung: Marco Schneider

10 Prozent des Erlöses der Stände geht an „Lichtblicke“, die diakonische Arbeit der evangelischen Gemeinde. Durch Gabentreppe, Mittwochscafé, Mittagstisch einmal im Monat, Beratung und weitere Aktionen werden Menschen in sozialen Problemlagen angesprochen, unterstützt und zur Teilhabe am Leben eingeladen. Die Kirchengemeinde trägt diese von Diakonin Petra Messingschlager koordinierte Arbeit von 2015 an selbst.

Weihnachtsbaum / Christbaum auf dem Brucker „Marktplatz“

Auch in diesem Jahr wird die Bürgerinitiative Bruck mit Hilfe der Kerwasburschen wieder für einen Christbaum auf dem Brucker Marktplatz sorgen. Gesponsort wird der Baum von der Sparkasse und der Volks- und Raiffeisenbank vor Ort.
Die „Erleuchtung“ des Baumes erfolgt – abweichend von den Vorjahren, an denen sie mit dem Brucker Adventsmarkt verknüpft war – am Vorabend des 1. Advent, am Samstag, 29. November um 16.30 Uhr im Rahmen einer adventlichen Andacht. Geistliche Worte werden von Pfr. Pflaum und Pfrin. Witte zu hören sein. Für die musikalische Umrahmung sorgt der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde.

Baum der Weihnachtswünsche

Zum ersten Mal wird dieses Jahr am zweiten Adventssonntag der Weihnachtsbaum am Marktplatz mit Plexiglaskugeln geschmückt sein. In jeder Kugel wird ein Zettel mit einer Geschenkidee stecken: ein paar winterliche Socken, ein Gutschein vom Drogeriemarkt, eine Finanzspritze für die Heizungskosten - alles Dinge, mit denen Sie jemandem eine Weihnachtsfreude bereiten können, der sich's selber vielleicht nicht leisten kann!
Und so funktioniert's: 1. Sie nehmen sich eine beliebige Kugel vom Baum, besorgen 2. das Geschenk und verpacken es weihnachtlich, befestigen 3. den Zettel aus der Kugel am Geschenk und geben es 4. bis zum 17. Dezember im Pfarramt in der Friedhofstr. 2 ab.
Diakonin Messingschlager übergibt die Geschenke dann bis zum Hlg. Abend an Menschen in Bruck, um deren Nöte und Sorgen sie weiß.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.