Ehrenamtliche Schulweghelfer gesucht

Zaklina Stojanovic (Schulverwaltungsamt), Sigrid Hoffmann (Schulweghelferin), Annemone Martini (Schulverwaltungsamt), OB Florian Janik, Birgit Röthel (Konrektorin Friedrich-Rückert-Schule) und Verkehrserzieher Frank Weidner (Polizei / hintere Reihe v.l.n.r.) machen gemeinsam mit Schülern Werbung für die ehrenamtliche Aktion. Foto: Stadt Erlangen/smü

ERLANGEN (pm/mue) - Unter dem Titel „Unfallfrei auf Erlangens Straßen: Jeder kann mithelfen!“ suchen Stadt und Polizei Bürgerinnen und Bürger, die sich als Schulweghelfer engagieren möchten.


Und der Einsatz zahlt sich aus: Seit 1980 hat sich an Überwegen in Erlangen, die durch Schulweghelfer zusätzlich gesichert waren, kein einziger tödlicher Unfall ereignet. Allerdings wird es zunehmend schwieriger, ausreichend freiwillige Schulweghelfer zu finden, was dazu führen kann, dass Übergänge zum Teil entfallen müssen, weil sie nicht mehr gesichert werden können. Um die Polizei und die Schulen bei der Anwerbung neuer Helfer zu unterstützen, wirbt das Schulverwaltungsamt der Stadt nun mit einem neuen Flyer für das wichtige Ehrenamt. Interessierte können sich an die jeweilige Schulleitung oder an die Polizeiinspektion Erlangen (Telefon 09131 / 760152) wenden.

Der Einsatz von ehrenamtlichen Schülerlotsen und Schulweghelfern ist eines von mehreren Projekten, um Unfälle zu vermeiden. Weitere Maßnahmen sind das Schulwegtraining der Polizei für „Abc-Schützen“ sowie die Gemeinschaftsaktion „Sicher zur Schule – sicher nach Hause“.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.