Ehrenamtliche Trainerinnen und Trainer gesucht

Praxisseminar für Senioren in der Landkreis-Kontaktstelle

ERLANGEN – Einen Helferkreis in der Gemeinde initiieren, einen Computerclub aufbauen, das Projekt „Dorfladen“ in Angriff nehmen: Landkreisbewohnerinnen und -bewohnern, die sich ehrenamtlich engagieren wollen, bietet das Praxisseminar „SeniorTrainerIn“ von der Landesarbeitsgemeinschaft EFI Bayern viele Tipps, Infos und Hilfestellung.

„SeniorTrainerInnen bekommen Input für die Arbeit vor Ort oder entwickeln dort, wo es in der Gemeinde gebraucht, wird neue Projekte. Sie unterstützen ehrenamtlich und vernetzen die Akteure vor Ort“, erklärt Jutta Leidel von der Kontaktstelle für bürgerschaftliches Engagement des Landkreises das Konzept. Denn: „Ehrenamtliches Engagement ist wichtig für unsere Gesellschaft.“

In drei Kursblöcken lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Praxisseminars, wie sie Projekte planen und Konzepte entwickeln, wie sie netzwerken und ihr bürgerschaftliches Engagement finanzieren können und bekommen Tipps zu Öffentlichkeitsarbeit und Umgang mit dem Internet. In Praxisphasen wenden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zudem ihr Wissen in ihren Gemeinden an. „Wir wollen die Menschen im Landkreis mit solchen Angeboten dazu ermuntern, sich für andere einzusetzen“, sagt auch Landrat Eberhard Irlinger.

Die Teilnahme am Seminar ist unentgeltlich, Interessierte erhalten weitere Informationen bei Jutta Leidel, Kontaktstelle für bürgerschaftliches Engagement des Landkreises unter Telefon 09131/803279 oder E-Mail jutta.leidel@erlangen-hoechstadt.de




Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.