Ehrenbrief für den „Wulli“

Ehre, wem Ehre gebührt: Oberbürgermeister Florian Janik überreicht Thomas „Wulli“ Wullschläger den Ehrenbrief der Stadt Erlangen. Foto: hugo Kulturmagazin / Bettina Gumbmann

ERLANGEN (pm) - Im Beisein zahlreicher Stadtratsmitglieder überreichte Oberbürgermeister Florian Janik dem Musiker Thomas „Wulli“ Wullschläger für seine besonderen kulturellen Verdienste jüngst den Ehrenbrief der Stadt Erlangen.


Bis Janik während eines Konzerts plötzlich das Wort ergriff, hatte Wullschläger nichts von der Auszeichnung geahnt – waren die Stadtratsmitglieder doch eigentlich wegen einer Geburtstagsfeierlichkeit in den Musikkeller Strohhalm gekommen. In seiner Laudatio sagte der Oberbürgermeister, dass Ehrungen nicht immer in großen Sälen stattfinden müssten: „Das, was von Wulli hier im Musikkeller Strohhalm und an anderen Stellen geleistet wird, ist aller Ehren wert.“ Die Auszeichnung solle die Arbeit Wullschlägers würdigen, die von großer Bedeutung für viele Musiker in Erlangen sei, so Janik. „Junge Musiker können hier im Strohhalm ihre ersten Gehversuche vor Publikum machen. Ich wünsche mir, dass diese wichtige Arbeit auch in den kommenden Jahren so intensiv weitergeht. Über finanzielle Unterstützung hinaus wollen wir mit diesem Ehrenbrief unsere Hochachtung und Wertschätzung ausdrücken.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.