Ein Dankeschön aus dem Kosovo nach 15 Jahren

Auf dem Bild die vierte von rechts ist Ariete (mit den langen schwarzen Haaren, Arm in Arm mit meiner Tochter).
Vor annähernd 15 Jahren hatte ich mit meinen Töchtern Ausflugsfahrten für kosovarische Flüchtlingskinder organisiert. Die waren in Herzogenaurach mit ihren Eltern in einem Hochhaus in der Bamberger Straße untergebracht.

Nachdem der Krieg in der Heimat beendet war, mussten alle wieder nach Hause fliegen. Wir begleiteten sie dann auch bis zum Münchner Flughafen. Lange gab es keinen Kontakt mehr, bis vor wenigen Tagen meine Tochter Daniela über Facebook ein paar Sätze von Ariete aus Pristina erhielt. Mitgesandt wurde ein Bild, das damals jedem Kind zum Abschied in die Hand gedrückt worden war.

Hier die Sätze, die Ariete (in nicht ganz perfektem Englisch) schrieb:

„We have wonderful moments in Deutschland.

You have completed a part of childhood and you must be proud.

We'll never forget good things you done to us.

Thank you so much, especial your daddy.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.