Eine Dose voller Glück

Freude in der Kinderklinik: Alexandra Schwarz (Psychologin Kinderklinik), Jacqueline Schwiegk (stv. pflegerische Leitung Nephrologiestation Kinderklinik), Christine Tiltsch (Siemens Healthcare) und Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Rascher (Direktor Kinderklinik). Foto: Uni-Klinikum Erlangen

ERLANGEN (pm) - Sie sieht aus wie eine überdimensionale Konservenbüchse – und groß muss sie auch sein, denn in ihr stecken viele kleine und große Kinderträume.


Christine Tiltsch, Mitarbeiterin bei Siemens Healthcare, überreichte jüngst eine prall gefüllte Spendendose an Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Rascher, Direktor der Kinder- und Jugendklinik des Universitätsklinikums Erlangen. Die stolze Summe von über 750 Euro wird den kleinen Patienten der Nephrologiestation zugutekommen. „Solche Unterstützung hilft uns sehr“, freute sich Prof. Rascher. „Und wir können dafür garantieren, dass jeder Cent bei den Kindern und Jugendlichen ankommt.“

Seit Jahren sammelt ein Team von Siemens Healthcare bei seinen Weihnachtsfeiern Geld für den guten Zweck; eine ehemalige Mitarbeiterin der Nephrologiestation der Kinderklinik des Uni-Klinikums Erlangen hatte den Tipp gegeben, diesmal junge Patienten mit Nierenerkrankungen zu unterstützen. „Uns geht’s gut“, sagte Christine Tiltsch bei der Übergabe. „Schön, dass wir nun etwas davon abgeben und mit dem Geld Gutes tun können.“ Die Spende ermöglicht es, kleine und größere Wünsche der Kinder und Jugendlichen zu erfüllen. „Manchmal fehlt einfach nur ein Paar Winterschuhe“, erläutert die stellvertretende pflegerische Leitung der Nephrologiestation, Jacqueline Schwiegk, und Psychologin Alexandra Schwarz ergänzt: „Wir bieten für unsere Dialysepatienten jedes Jahr eine Freizeit an. Darauf freuen sich die Kinder und Jugendlichen immer sehr – manche sind während dieser Zeit geradezu wie verwandelt.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.