Elektrofahrzeuge an Stadtspitze übergeben

Mit Freude nahmen OB Dr. Siegfried Balleis (2.v.r.) und Umweltreferentin Marlene Wüstner (r.) die beiden Elektrofahrzeuge von Stephanie Kraus und Christian Haberland-Kraus, Mitglieder der Geschäftsleitung des Renault Zentrums Erlangen, entgegen. Foto: oh

ERLANGEN (pm/mue) - Die Stadt Erlangen unterstreicht einmal mehr ihren Anspruch als umweltbewusste Großstadt in der Metropolregion Nürnberg.

Mit der Nutzung von zwei neuen Elektrofahrzeugen der Marke Renault, die ab sofort in dienstlicher Mission unterwegs sind, leistet die Kommune einen wichtigen und vor allem aktiven Beitrag zur viel diskutierten Energiewende. So erhalten das Amt für Gebäudemanagement vom Renault Zentrum Erlangen der Auto-Kraus GmbH & Co. KG mit dem Zoe (Reichweite: 210 km, 88 PS, 130 km/h) das neueste Elektromodell von Renault und das Umweltamt einen komplett von regionalen Sponsoren aus der Privatwirtschaft finanzierten Kangoo (Reichweite: 130 km, 60 PS,130 km/h) mit frischem Design + Interieur und emissionsfreiem Antrieb. Gegenüber Stephanie Kraus und Christian Haberland-Kraus (Mitglieder der Geschäftsleitung), sprach Oberbürgermeister Dr. Siegfried Balleis „... ein ganz herzliches Dankeschön“ aus: „Die Verwirklichung der Elektromobilität ist eine Jahrhundert-Aufgabe; wir wollen die Energiewende so schnell wie möglich umsetzen. Als Stadt Erlangen wollen wir hier mit gutem Beispiel vorangehen und sind stolz, auf diesem Gebiet eine der führenden Positionen in der Metropolregion Nürnberg einzunehmen.“ Das Stadtoberhaupt weiter: „Wir sind froh, dass unsere Elektrotankstelle hinter dem Rathaus jetzt nicht mehr so oft leer steht.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.