Erlanger Inklusionspreis 2014

ERLANGEN (pm/mue) - Im Jahr 2005 wurde der Erlanger Integrationspreis zum ersten Mal ausgeschrieben – nun freut sich die Stiftung Lebenshilfe Erlangen, die Auszeichnung in diesem Jahr bereits zum 10. Mal zu vergeben.


Ein guter Zeitpunkt, um aus dem Integrationspreis den Inklusionspreis zu machen. An den Bewertungskriterien ändert sich nichts, denn auch in den Jahren zuvor wurden Bürgerinnen und Bürger, Organisationen, Verbände oder Unternehmen geehrt, die sich dafür eingesetzt haben, dass Menschen mit Behinderung dazu gehören. Es zählen Vorbildcharakter und Breitenwirkung, das Engagement oder Projekt kann dabei im ganz privaten, ehrenamtlichen oder im größeren Rahmen von Organisationen und Unternehmen stattfinden.

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen aus Erlangen oder dem östlichen Landkreis Erlangen Höchstadt kommen. Das Preisgeld beläuft sich auf 1.500 Euro und wird maximal durch drei geteilt. Die Preisverleihung findet am Freitag, 14. November, um 19 Uhr im Foyer der Georg-Zahn-Schule, Röthelheimpark statt.
Bewerbungsschluss ist der 28. Juli, Unterlagen sind im Internet erhältlich sowie bei der

Lebenshilfe Erlangen
Goerdelerstraße 21
91058 Erlangen
Telefon 09131 / 9207170
anja.debruyn@lebenshilfe-erlangen.de


www.lebenshilfe-erlangen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.