Erlanger Tourismus auf hohem Niveau

Stadt von Welt und doch gemütlich: Erlangen zählt bei Touristen aus aller Herren Länder zu den fränkischen Top-Destinationen. Foto: (c) ETM / Sabine Ismaier

ERLANGEN (pm/mue) - Wie die aktuellen Zahlen des Bayerischen Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung belegen, wurden im letzten Jahr 517.888 Übernachtungen (-0,1%) und 252.275 Ankünfte (-2,6%) in Erlangen gezählt. Dies entspricht pro Besucher einer durchschnittlichen Aufenthaltsdauer von 2,1 Tagen.


„Beachtet man, dass Nürnberg erstmals über drei Millionen Übernachtungen verzeichnet hat und die zahlreichen neuen, zusätzlichen Hotels in Nürnberg durchaus Gäste beherbergen, die eigentlich bei Messeaufenthalten in Erlangen übernachtet haben, können wir mit dem Jahresergebnis sehr zufrieden sein“, so Christian Frank, Geschäftsführer beim Erlanger Tourismus und Marketing Verein (ETM).

Frankenweit ganz vorne mit dabei

Obwohl der Städtetourismus in Franken boomt, konnte in Erlangen allerdings kein Gäste-Plus verzeichnet werden. Dies, so informierte der ETM, könne daran liegen, dass ein größeres Haus im letzten Jahr für einen längeren Zeitraum renoviert wurde und somit Übernachtungen nicht generiert werden konnten. Hinzu komme, dass manche Messen in Nürnberg nur alle zwei Jahre stattfinden – dies mache sich seit Jahren in Form einer leichten Wellenbewegung in der Statistik bemerkbar. Im Vergleich zu den anderen vierzehn Kommunen der Arbeitsgemeinschaft „Die Fränkischen Städte“ muss sich Erlangen jedenfalls nicht verstecken: Nach Nürnberg (3.013.201 Übernachtungen, 1.686.026 Ankünfte), Würzburg (891.801 / 568.692), Bamberg (606.947 / 348.137) und Rothenburg o.d.T. (526.930 / 361.481) liegt die Hugenottenstadt in diesem Jahr auf Platz 5. Bei den Übernachtungen und Ankünften von ausländischen Gästen hat sich eine leichte Verschiebung ergeben: Nach wie vor kommen die meisten Gäste, nämlich mit 334.574 Übernachtungen, aus Deutschland, was einem Plus von 1,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Danach haben die Gäste aus den USA mit 25.124 Übernachtungen die Nase vorn, auf den weiteren Plätzen folgen die Niederlande mit 24.632, Spanien mit 10.226, Großbritannien und Nordirland mit 10.222 sowie China mit 10.160 Übernachtungen.

Großes Potential sieht man beim ETM im Bereich Kongresse und Tagungen – diesbezüglich wurde im letzten Jahr mit dem Tagungsbüro eine solide Grundlage geschaffen, um den Tagungsstandort Erlangen künftig noch besser zu vermarkten. Bereits jetzt finden Veranstaltungsplaner im Internet alle Informationen zu Tagungshotels, Locations, Dienstleistern und Rahmenprogrammen:

www.erlangen-tagungen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.