Förderung für Familienzentrum

ERLANGEN - Bis zu 411.500 Euro aus dem Programm Aufbruch Bayern fließen vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration in die Hugenottenstadt.


Wie aus dem Erlanger Rathaus mitgeteilt wurde, habe Staatsministerin Emilia Müller Oberbürgermeister Siegfried Balleis per Schreiben informiert, dass der Freistaat mit dieser Zuwendung die Schaffung von Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren im Familienzentrum Bismarckstraße fördert. Wie außerdem zu erfahren war, kommen für weitere Baumaßnahmen voraussichtlich noch 133.000 Euro (Mittel aus dem Finanzausgleichsgesetz / FAG) an die Kindertageseinrichtung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.