Gepflegte Braukultur im Mittelpunkt

Das Leben kann schön sein: BierliebhaberInnen dürfen sich auf tolle thematische Angebote in der Hugenottenstadt Erlangen freuen. Foto: fotolia.com

ERLANGEN (pm/mue) - Das Frühjahr ist da, die Bergkirchweih naht. Wer sich abseits des Volksfestes mit der Geschichte der Bierstadt Erlangen beschäftigen mag, kann ab sofort in der neuen Broschüre „Bier- und Braukultur 2014“ des Erlanger Tourismus und Marketing Vereins schmökern.


Als besonderes Extra für Entdecker und Geschichtsinteressierte enthält die Broschüre Informationen zum „Erlanger Brauereiweg“. Die Leser können sich auf dem Stadtplan eine Übersicht über ehemalige und aktuelle Bierbrauereien verschaffen und zu jeder der insgesamt 19 Stationen wichtige geschichtliche Daten und Anekdoten lesen. Der Weg verläuft vom „Brauzentrum“ der Altstadt über zahlreiche Brauereien im Stadtkern, bis hin zur Mälzerei Klostermalz in Frauenaurach. Die Broschüre enthält zudem einen Bierkalender, der von Kirchweihen bis zu Bockbieranstichen über alle wichtigen Termine in Erlangen informiert, bei denen die Braukultur im Mittelpunkt steht.

„Berch“ ohne Trubel

Für diejenigen, die gerne tiefer in die Erlanger Biergeschichte eintauchen möchten, werden verschiedene Führungen und Touren angeboten. Die Burgberg-Kellerführung des Entlas Keller ermöglicht es den Besuchern, den „Berch“ ohne den Trubel der Bergkirchweih zu erleben und einen Blick in das geheimnisvolle Gängelabyrinth der Bierkeller aus dem 17. Jahrhundert zu werfen. Ab Ende April werden am Entlas Keller jeden Sonntag öffentliche Führungstermine durch die Burgbergkeller angeboten. Aber auch die traditionellen Erlanger Brauereien – Steinbach Bräu und Kitzmann-Bräu – öffnen auf Anfrage gerne ihre Pforten für Besucher. Dort sind zudem Bierproben und Verköstigungen möglich. Noch mehr deftige Schmankerl können zudem die Teilnehmer der Erlanger Bierreisen sowie der Genuss-Tour probieren. Die Spaziergänge machen an verschiedenen Lokalen Halt und präsentieren die Genusswelt der fränkischen Ess- und Trinkkultur. Wer die Entdeckungstour ganz gemütlich angehen lassen möchte, kann sich bei einem „Bier-Erlebnis-Wochenende“ mit Übernachtung in Erlangen, informativen Führungen sowie leckerem fränkischen Essen und Bier verwöhnen lassen.

Geschichtlicher geht es dagegen bei den Stadtführungen zum Thema „Bier“ zu: Je nach Interesse können Gäste dabei alte Erlanger Braustätten besichtigen, etwas über die „Industrielle Brauerei“ im 19. Jahrhundert erfahren, oder sich von der Magd Emmy auf eine Zeitreise mitnehmen lassen. Gäste, welche die Geschichte der Bierstadt Erlangen lieber auf eigene Faust erkunden möchten, können auf eine Audio-Guide-Tour mit dem eigenen Handy zurückgreifen.

Mehr Informationen sowie die Broschüre „Bier- und Braukultur 2014“ gibt’s im Büro des ETM am Rathausplatz.

www.erlangen-marketing.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.