Goldene Ehrennadel für Eberhard Irlinger

Stolz präsentiert Eberhard Irlinger (2.v.l.) Goldene Ehrennadel und Urkunde, die er von Joachim Lukas (l.) verliehen bekam. Foto: oh

UTTENREUTH / LK (pm/mue) - Fast war er zu Tränen gerührt, so sehr freute sich Landrat Eberhard Irlinger über die Auszeichnung mit der Goldenen Ehrennadel des Bundesverbandes der Landsmannschaft Schlesien im Rahmen eines Empfangs für die Vertriebenen des Landkreises im Sportheim des SC Uttenreuth.


Joachim Lukas, Bezirksvorsitzender der Landsmannschaft Schlesien in seiner Ansprache: „Landrat Eberhard Irlinger hat in seiner Amtszeit den Vertriebenen durch Förderung, Unterstützung und gesellschaftliche Würdigung ein Gesicht gegeben.“ Jährlich habe Irlinger einen Abend der Heimat mit landsmannschaftlicher Kultur veranstaltet, habe Empfänge ausgerichtet und den Sprecher der Schlesier mit dem Ehrenzeichen des Landkreises ausgezeichnet. Gerührt von der Auszeichnung bedankte sich Eberhard Irlinger: „Ich sehe die Arbeit für und mit den Landsmannschaften als Teil der Versöhnungs- und Verständigungsarbeit an.“ Noch wichtiger, so Irlinger weiter, sei es, auch in Zukunft an den Zweiten Weltkrieg und die Vertriebenen zu erinnern. Der scheidende Landrat forderte die Landsmannschaften deshalb zum Abschluss der Veranstaltung auf, ihre kulturellen Aktivitäten im Landkreis Erlangen-Höchstadt weiterzuführen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.