Investitionen in Sportstätten geplant

ERLANGEN (pm/mue) - Die Zweifachturnhalle des Albert-Schweitzer-Gymnasiums (ASG) soll saniert und um eine Halleneinheit erweitert werden. Dies hat der Erlanger Stadtrat beschlossen.


An der Hartmannstraße soll zudem eine Drei- bis Vierfachsporthalle mit rund 1.000 Zuschauerplätzen und angeschlossenen Bewegungs- und Gymnastikräumen entstehen. „Wir investieren kräftig und bauen die für Schulen und Vereine dringend notwendigen Sportflächen“, unterstreicht Oberbürgermeister Florian Janik.
Für das ASG sind die Pläne schon konkret: Sanierung, Neubau und Einrichtung sind mit rund 7,9 Millionen Euro veranschlagt. Die Bauarbeiten für die Sanierung der bestehenden Zweifachturnhalle sollen vom Frühsommer 2018 bis 2019 dauern; anschließend wird die neue Halleneinheit errichtet. Für das Jahr 2020 ist dann der komplette Abschluss aller Arbeiten vorgesehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.