JugendBildungsmesse informiert über Auslandsaufenthalte

Zur „JuBi“ in Erlangen gibt es ausführliche Informationen über Auslandsaufenthalte für junge Leute. Foto: oh

ERLANGEN (pm) - Ob für ein High School Jahr in den USA, eine Sprachreise nach Frankreich, Work & Travel in Neuseeland oder Freiwilligenarbeit in Südafrika oder Costa Rica – eine Zeit im Ausland zu verbringen, ist der Traum vieler junger Menschen.


Auch immer mehr junge Franken möchten den Blick über den Tellerrand wagen – wer Orientierung zu den vielen Wegen in die Ferne sucht, kann am Samstag, 11. Oktober, die Jugendbildungsmesse „JuBi“ in Erlangen besuchen. Experten der deutschen Austauschbranche präsentieren hier ihre Programme und beraten zu Schüleraustausch, Sprachreisen, Work & Travel, Au-Pair, Praktika, internationale Freiwilligendienste und Studieren im Ausland. Rund 30 Aussteller aus dem gesamten Bundesgebiet stehen interessierten Besuchern auf der JugendBildungsmesse Rede und Antwort; ehemalige Programmteilnehmer berichten von ihren Erfahrungen. Und da die Programme nicht selten mit hohen Kosten verbunden sind, können sich Schüler und Eltern auch rund um das Thema alternative Finanzierungsmöglichkeiten wie Auslands-BAföG oder Stipendien informieren. Im Rahmen der „JuBi“ werden zudem zahlreiche WELTBÜRGER-Stipendien für Schüleraustausch, Sprachreisen, Work & Travel und weitere Programme ausgeschrieben.

Die Infobörse findet von 10 bis 16 Uhr im Ohm-Gymnasium statt, der Eintritt ist frei. Das Gymnasium mit Partnerschulen in Dänemark, Italien, Bulgarien, England, Frankreich und den USA ist bereits zum vierten Mal Schauplatz der JugendBildungsmesse. Schirmherr der Veranstaltung ist Stadtrat und Referent für Bildung, Kultur und Jugend Dr. Dieter Rossmeissl. Infos, Ausstellerliste und Stipendieninformationen finden sich im Internet unter:

www.weltweiser.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.