Köstlichkeiten aus dem Aischgrund

Wo im Landkreis Erlangen-Höchstadt beispielsweise gebackener Karpfen serviert wird, verrät die „Karpfengaststättenbroschüre“ der Wirtschaftsförderung. Foto: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

LK ERH (pm/rr) - Spiegelkarpfen zählt zu den bekanntesten kulinarischen Spezialitäten aus dem Aischgrund.


Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Erlangen-Höchstadt plant darum für dieses Jahr, die „Karpfengaststättenbroschüre“ in Neuauflage zu drucken. „Damit wollen wir Einheimischen wie Touristen eine kulinarische Orientierungshilfe über die vielen Gaststätten im Landkreis, die Karpfen in zahlreichen Variationen anbieten, an die Hand geben“, erklärt Wirtschaftsförderer Thomas Wächtler. Gaststätten aus Erlangen-Höchstadt, die bisher noch nicht in der Broschüre zu finden waren, bietet die Wirtschaftsförderung nun an, sich an der Neuauflage zu beteiligen. Der Eintrag in das Verzeichnis ist kostenlos.

Interessierte Gaststättenbetreiber können sich im Internet unter www.erlangen-hoechstadt.de/landwirtschaft/karpfen.html den Rückmeldebogen für die Broschüre herunterladen; das ausgefüllte Formular sollte dann bitte bis Dienstag, 31. März, per Post an die Wirtschaftsförderung des Landkreises Erlangen-Höchstadt, Marktplatz 6, 91054 Erlangen, per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@erlangen-hoechstadt.de oder per Fax an die Nummer 09131 / 803190 zurück gesendet werden. Fragen beantwortet Thomas Wächtler gerne unter Telefon 09131 / 803-204 oder über E-Mail wirtschaftsfoerderung@erlangen-hoechstadt.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.