Mehr als einfach nur Bilder

Frankenpower, Landschaften im Jahreswechsel und versteckte Schönheit: Die Bilder von Bernd Böhner (2.v.r.) haben Landrat Alexander Tritthart (r.), Pflegedienstleiterin Bianca Dotterweich (l.) und den ärztlichen Leiter des Kreiskrankenhauses, Chefarzt Dr. Hans-Joachim Laugwitz bei ihrem Rundgang durch die Ausstellung nach eigenen Worten sehr beeindruckt. Foto: oh

HÖCHSTADT (pm/mue) - Kirschblüten vor einem Gehöft in Spardorf, das Naturschutzgebiet Mohrhof, ein Strommast in der Dämmerung oder ein Traktor vor einer Biogasanlage – Bernd Böhners Ausstellung im Kreiskrankenhaus St. Anna wirft gegenwärtig einen ungewöhnlichen Blick auf die Landschaft des Landkreises Erlangen-Höchstadt.


Der Künstler fasst zusammen, worauf es ihm ankommt: „Ich würde mir wünschen, dass meine Bilder die Menschen, die sie betrachten, zum Nachdenken anregen. Sie zeigen nicht nur Landschaften im Jahreswechsel, sondern auch aktuelle Entwicklungen wie den Trend hin zur Renaturierung oder zu erneuerbaren Energien“, kommentierte Bernd Böhner seine Werke bei einem Rundgang durch die Ausstellung mit Landrat Alexander Tritthart und der Betriebsleitung des Krankenhauses. Besonders beeindruckt zeigte sich der Landrat von den ungewöhnlichen Perspektiven, aus denen Böhner seine Motive fotografiert hat. „Ich hätte nicht gedacht, dass auch ein Strommast schön sein kann“, sagte Tritthart vor dem Bild eines blau-silbern schimmernden Strommastes am Rande einer Baumgruppe.

Noch bis September können Bernd Böhners Bilder im Foyer des Kreiskrankenhauses montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr bewundert werden. „Auch Gesunde können gerne zu uns kommen und sich die Bilder anschauen“, so der ärztliche Leiter des Kreiskrankenhauses, Chefarzt Dr. Hans-Joachim Laugwitz. Nach September sollen die Bilder dann als Wanderausstellung in Gemeinden und Schulen zu sehen sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.