Neuer Film der Lebenshilfe

Dreharbeiten in den Regnitz-Werkstätten: Holger Schneider (l.), Marco Kreuzer an der Kamera sowie die Moderatoren Doris Steinwedel und Uli Kanawin bei der Arbeit. Foto: Lebenshilfe

ERLANGEN (pm/mue) - Die Lebenshilfe Erlangen konnte dank des Engagements von Holger Schneider dieser Tage einen 15-minütigen Film über das Leben von Menschen mit Behinderung präsentieren.


Der Filmemacher aus Erlangen (WerkerFilm) hat ohne Honorar produziert und in den Einrichtungen der Lebenshilfe gedreht. Gemeinsam mit Kameramann Marco Kreuzer (filmbutze development München) sah er es als Bereicherung, „... so nah am Leben von Menschen mit Behinderung dran zu sein“. Die Dreharbeiten waren inklusiv: Zwei Menschen mit Behinderung führen als Moderatoren und Interviewer durch den Film, zu Wort kommen Angehörige, behinderte Menschen selbst und Mitarbeitende der Lebenshilfe. „Mit den Moderatoren zu arbeiten war fantastisch und es hat mich sehr gefreut, dass es so gut geklappt hat“, so Schneider. Der Film mit dem Titel „Es braucht ganz verschiedene Menschen, damit die Welt sich dreht“ ist kurzweilig, informativ und unterhaltsam zugleich, vermittelt Lebensfreude und räumt auch „Zweifel“ aus: Menschen mit Behinderung haben die gleichen Rechte wie andere und gehören selbstverständlich dazu – so die klare Botschaft.

Der Film ist im Internet zu sehen:

www.lebenshilfe-erlangen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.