Neuer Naturschutzwächter im Landkreis

Naturschutzwächter Michael Solfrank (M.) freut sich auf seine neue Aufgabe. Landrat Alexander Tritthart (r.) und Johannes Marabini von der Unteren Naturschutzbehörde überreichten ihm im Landratsamt Urkunde, Dienstausweis und -abzeichen. Foto: oh

LANDKREIS (pm/mue) - Für den neuen Naturschutzwächter Michael Solfrank (56) ist der Weg zur Arbeit ab sofort etwas länger.


Der Kalchreuther betreut seit dem 1. Juli die Naturschutzgebiete „Vogelfreistätte Weihergebiet bei Mohrhof“ und „Weihergebiet bei Krausenbechhofen“ im Westen des Landkreises. „Für mich ist der Weg kein Problem. Mir geht es um das Thema, ich freue mich, dass es so schnell geklappt hat“, so der Rentner. Im Radio hatte er zum ersten Mal von Naturschutzwächtern gehört – „... danach habe ich sofort recherchiert, ob es ein solches Ehrenamt auch in unserem Landkreis gibt.“ Michael Solfrank ist außerdem Wanderführer beim Fränkischen Albverein, der auch Anknüpfungspunkte zum Bund Naturschutz hat. „Für mich ist dieses Ehrenamt die ideale Kombination. Wenn man die Natur vom Wandern kennt, möchte man sie auch schützen“, begründet Solfrank seine Motivation. Von Landrat Alexander Tritthart hat er jüngst seine offizielle Urkunde nebst Dienstausweis und -abzeichen erhalten. „Ich freue mich, dass Sie bereit sind, dieses Ehrenamt zu übernehmen und wünsche Ihnen viel Freude und stets einen guten Draht zu den Bürgerinnen und Bürgern“, gratulierte der Landkreis-Chef.

Michael Solfranks Gebiet war längere Zeit unbesetzt; während seiner fünfjährigen Amtszeit klärt der ehrenamtliche Naturschutzwächter nun Bürgerinnen und Bürger über Naturschutz auf, führt interessierte Gruppen durch sein Gebiet und beobachtet Veränderungen in der Natur. Entdeckt er welche, meldet er sie umgehend an die Untere Naturschutzbehörde am Landratsamt, der er auch angehört.

Für seine neue Aufgabe hat Michael Solfrank eine Ausbildung an der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL) in Laufen / Salzach absolviert. Mit ihm verfügt der Landkreis Erlangen-Höchstadt nun über neun Naturschutzwächter, die insgesamt sechs Naturschutzgebiete betreuen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.