Neuwahlen fürs Jugendparlament

ERLANGEN - In den nächsten Tagen erhalten etwa 6.500 Erlanger Jugendliche Post von Oberbürgermeister Florian Janik – Grund sind die turnusgemäßen Neuwahlen des Jugendparlaments („Jupa“), die vom 20. bis 24. Oktober anstehen. In seinem Schreiben wirbt das Stadtoberhaupt für die Mitarbeit in der Jugendvertretung und erläutert deren Aufgaben und Rechte.

Ab sofort werden also wieder Kandidatinnen und Kandidaten für die 15 Sitze in dem Gremium gesucht; Interessierte müssen zwischen 12 und 18 Jahre jung sein und zum Wahlzeitpunkt ihren Hauptwohnsitz seit mindestens drei Monaten in der Hugenottenstadt haben. Dem Brief liegt auch ein Nominierungszettel bei, mit welchem Vorschläge abgegeben werden können.

Fragen beantwortet „Jupa“-Geschäftsführer Robert Hatzold unter Telefon 09131 / 862870.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.