OB-Wahl Erlangen / Teil 4: "Was braucht die Welt und worauf kann man verzichten?"

ERLANGEN (mue) - Zur Oberbürgermeisterwahl 2014 stellt MarktSpiegel Online den Leserinnen und Lesern die Kandidatinnen und Kandidaten aus Erlangen vor – und zwar in Form eines "Langzeit"-Interviews. Das bedeutet: Jeden Tag stellen wir eine andere Frage und lassen alle Kandidaten darauf antworten. Im Zuge der Gleichbehandlung täglich in geänderter Reihenfolge – sowohl bildlich, als auch schriftlich. Lesen Sie heute:


Was braucht die Welt Ihrer Meinung nach besonders und worauf könnte man locker verzichten?

Dr. Elisabeth Preuß (FDP): Die Welt braucht Verantwortungsgefühl jedes Einzelnen für die Gemeinschaft und das Wissen, dass es allen besser geht, wenn Egoismen zurückgefahren werden. Mehr Philanthropie! Ausgrenzung, Intoleranz, Nationalismus: Wenn wir dazu beitragen könnten, diese Geißeln der Menschheit zu überwinden, wäre das ein Riesenschritt zu mehr Frieden in der Welt.

Anette Wirth-Hücking (FW): Die Welt braucht erstens sauberes, zugängliches Trinkwasser, zweitens Respekt, drittens Menschen, die sich für andere (Schwächere) einsetzen. Man kann verzichten auf Gewinnmaximierung und Gier, Intoleranz und Respektlosigkeit, Luxusprobleme und Daily Soaps.

Frank Höppel (ÖDP): Eine große Portion mehr „Miteinander“ würde uns sehr gut tun. Dafür wäre ich für ein deutliches Abspecken bei Geiz und Gier.

Dr. Siegfried Balleis (CSU): Die Welt braucht auf jeden Fall Menschen, die mehr tun, als ihre Pflicht ist. Die Welt braucht Menschen, die für andere da sind und sich für ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger einsetzen. Was die Welt nicht braucht, sind Leute, die auf Kosten anderer leben, obwohl sie leistungsfähig genug sind, es aber darauf absehen, die Gemeinschaft aller auszunutzen.

Dr. Florian Janik (SPD): Mitgefühl könnte die Welt gut brauchen, zum Beispiel im Umgang mit den Flüchtlingen weltweit. Und verzichten könnte ich gut auf Krawatten.

Susanne Lender-Cassens (Grüne): Was wir brauchen: Solidarität. Was wir nicht brauchen: große Nobelkarossen und gewalttätige Männer.


Lesen Sie morgen, was den Kandidatinnen und Kandidaten am meisten schmeckt – und warum.

Zurück zum Wahl Special
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.