OB-Wahl in Erlangen / Teil 5: Heute wird's privat – "Was essen Sie am liebsten?"

ERLANGEN (mue) - Zur Oberbürgermeisterwahl 2014 stellt MarktSpiegel Online den Leserinnen und Lesern die Kandidatinnen und Kandidaten aus Erlangen vor – und zwar in Form eines "Langzeit"-Interviews. Das bedeutet: Jeden Tag stellen wir eine andere Frage und lassen alle Kandidaten darauf antworten. Im Zuge der Gleichbehandlung täglich in geänderter Reihenfolge – sowohl bildlich, als auch schriftlich. Heute und morgen wird's ein wenig privat – lesen Sie zunächst:


Essen und Trinken hält bekanntlich Leib und Seele zusammen – welches ist Ihre Leibspeise und warum?

Anette Wirth-Hücking (FW): Spiegeleier – das Einfachste ist oft das Beste.

Frank Höppel (ÖDP): Spaghetti mit Pesto und frisch geriebenem Parmesan, dazu einen knackigen Gurkensalat mit Yoghurtdressing. Dafür lass' ich sogar jedes Schäuferle und jeden Karpfen stehen. Warum? Ich liebe die mediterrane Küche und es muss ja nicht immer Fleisch auf den Teller.

Dr. Siegfried Balleis (CSU): Seit meiner Kindheit bin ich ein Fan von Tomaten mit Mozarella, weil sie mir einfach außerordentlich gut schmecken.

Dr. Florian Janik (SPD): Schäuferle mit Klos, Soß und Kraut und dazu ein fränkisches Bier. Nichts schmeckt besser nach einer Wanderung.

Susanne Lender-Cassens (Grüne): Saisonale Salate – ich mag, wenn es knackt, wenn es bunt aussieht und ich an den Zutaten die Jahreszeit erkennen kann.

Dr. Elisabeth Preuß (FDP): Pasta in vielen Variationen: Nudeln essen macht glücklich!! Und hinterher ein doppelter Espresso!! Mit einem Stück Schokolade!


Morgen bleibt's bei unseren Fragen noch ein bissl privat – lesen Sie dann, bei welchen Gelegenheiten die OB-Kandidatinnen und -Kandidaten gelegentlich noch das Kind in sich entdecken.

Zurück zum Wahl Special
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.