Selbstbewusstsein und Teamfähigkeit

Gecoachte Jungs: Workshop für die Arbeit mit männlichen Jugendlichen

REGION - Der Workshop „Praktische Ausbildung zum Jungentrophy-Coach ERH“ des Arbeitskreises Jungenarbeit Erlangen-Höchstadt und der Mobilen Jugendarbeit im Landkreis findet am Samstag, 2. März 2013, von 10 bis 14 Uhr im Jugendhaus Rabatz, Erlanger Straße 56A, in Herzogenaurach statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

„Die Jungentrophy ist eine soziale Trainingsmethode für sportliche und weniger sportliche Jungen. Sie lernen, teamfähiger und selbstbewusster zu sein. Der krönende Abschluss kann dann ein Wettkampf gegen mindestens ein anderes Team sein“, erklärt Klaus Böhm von der Mobilen Jugendarbeit des Landkreises. Der Workshop richte sich an alle interessierten Männer, die mit Jungengruppen arbeiten wollen, vor allem Übungs- und Gruppenleiter, Nachmittagsbetreuer und Erzieher. Im Workshop werden die Prinzipien der Jungenarbeit sowie eine beispielhafte Trainingseinheit der Jungentrophy ERH durchgespielt und erklärt.„Das ist eine gute Methode, effektiv mit Jungen zu arbeiten“, findet Klaus Böhm. „Am Schluss des Workshops sind alle Teilnehmer in der Lage, eine Jungengruppe für die Jungentrophy anzuleiten und adäquat zu begleiten“.

Das Jungen-Projekt im Landkreis existiert seit 2011 – die Mobile Jugendarbeit des Landkreises möchte das Ganze nun ausbauen und weiter als effektive Methode der Jungenarbeit bekannt machen. Weitere Informationen gibt es bei Diplom-Sozialpädagogen Klaus Böhm unter Telefon 0163/2592317 sowie bei Diplom-Sozialpädagogen Ralf Hingler, Telefon 0173/8667839.

Interessierte melden sich bitte bis spätestens Dienstag, 26. Februar, unter E-Mail

klaus.boehm@erlangen-hoechstadt.de




Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.