Shuttlezug ab Freitag

Bereits im Herbst des vergangenen Jahres fand ein Test statt und ich war mit der Kamera dabei, als der erste Probezug in Frauenaurach ankam.
Seit dem 28. März ist die Regnitzbrücke im Zuge der Staatsstraße St 2244 bei Bruck wegen Bauarbeiten total gesperrt. Eine Umleitung aus Richtung Herzogenaurach und umgekehrt über die A 3 und A 73 sowie den Büchenbacher Damm ist eingerichtet. Während der Schulferien war naturgemäß weniger Verkehr, das befürchtete Chaos blieb aus.

Doch ab kommenden Montag, wenn die Schulen wieder beginnen, befürchten die verantwortlichen der Stadt erhebliche Verkehrsprobleme.

Nun kam man beim Verkehrsverbund Großraum Nürnberg auf die Idee, einen Shuttledienst zwischen den Bahnhöfen Frauenaurach und Erlangen-Bruck einzurichten. Bekanntlich liegen die Gleise der ehemaligen Lokalbahn nach Herzogenaurach noch bis Frauenaurach, um den Hafen und die Müllumladestation am Europakanal zu bedienen. Zum Bahnhof Frauenaurach soll dann der Frankenbus der Linie 201 aus Richtung Herzogenaurach fahren und dort enden. Umgekehrt wird empfohlen, die Regionalbahn der Linie R 2 aus/nach Erlangen oder Fürth zu benutzen und in Erlangen-Bruck in/aus den Shuttlezug umzusteigen. Auch Fahrgäste, die zu Fuß, mit dem Rad oder auch PKW kommen, können diesen Dienst in Anspruch nehmen, müssten aber einen gültigen Fahrschein besitzen. Fahrkartenautomaten sind bereits vorhanden. PKW-Fahrer sollten bedenken, dass Parkplätze an beiden Bahnhöfen begrenzt sind.

Der erste Zug fährt am Freitag um 7 Uhr in Erlangen-Bruck und dann um 7.45 Uhr in Frauenaurach ab. Die weiteren Fahrzeiten finden Sie auf den Seiten der www.vgn.de
1 Kommentar
457
Günther Klebes aus Erlangen | 03.04.2016 | 21:37   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.