Spende zur Förderung der musikalischen Bildung

Eine Spende für mehr musikalische Bildung: René Blechinger, Leiter der Sparda-Bank-Filiale in Erlangen; Ute Auschel, ehrenamtliche Mitarbeiterin des Kinderschutzbundes Erlangen e.V.; Angelika Will, Vorsitzende des Kinderschutzbundes Erlangen e.V.; Jolana Hill, Geschäftsführerin des Erlanger Bündnisses für Familien sowie Stefan Schindler, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Nürnberg. (v.l.n.r.). Foto: oh

Ziel: kostenloser Musikunterricht für Kinder und Jugendliche

ERLANGEN - Viele Kinder und Jugendliche wünschen sich, ein Musikinstrument zu erlernen. Doch vor allem für junge Menschen aus sozial schwachen Familien bleibt dies oftmals ein Wunschtraum.

Denn Musikunterricht ist teuer: Da müssen Noten und Instrumente angeschafft werden, dazu kommen noch die Kosten für den Lehrer. Um Kindern dennoch eine musikalische Freizeitbeschäftigung zu ermöglichen, unterstützt die Sparda-Bank Nürnberg eine Initiative des Erlanger Bündnisses für Familien. In diesem Rahmen überbrachte Stefan Schindler, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Nürnberg, eine Spende in Höhe von 5.000 Euro für das Bündnis-Projekt „Förderung der musikalischen Bildung im Rahmen des Erlanger Bildungsfonds“. Ziel der Initiative ist es, Kindern und Jugendlichen kostenlosen Musikunterricht anbieten zu können.



Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.