Straßenzüge werden systematisch fotografiert

ERLANGEN (pm/mue) - Wie aus der Presseabteilung des Rathauses zu erfahren war, wird in Erlangen aktuell der Straßenraum durch zwei mit Kameras ausgestattete Autos der CycloMedia Deutschland GmbH systematisch abfotografiert.


Die Aufnahmen werden aus eigener Initiative des Unternehmens erstellt, erfolgen also nicht im Auftrag der Stadt Erlangen. Die geplante Aufnahmebefahrung ist nach derzeitiger Rechtslage grundsätzlich nicht genehmigungspflichtig.Das Unternehmen sicherte bereits zu, Kfz-Kennzeichen und Gesichter von Personen in den entstehenden 360°-Panoramabildern automatisch unkenntlich zu machen. Die Firma hat sich zudem verpflichtet, den Datenschutzkodex für Geodatendienste des Vereins Selbstregulierung Informationswirtschaft e.V. (SRIW) einzuhalten. Auf der Website des SRIW (www.geodatendienstekodex.de) wird erläutert, wie Geodatendienste funktionieren und welche Rechte die Bürgerinnen und Bürger haben. Dort werden auch verschiedene Möglichkeiten angeboten, Widerspruch einzulegen, damit Fassaden von Privatgebäuden im Fall einer Veröffentlichung der Aufnahmen im Internet unkenntlich gemacht werden. Bürgerinnen und Bürger, die keinen Internetzugang haben, können sich alternativ über eine kostenlose Telefonberatung unter 0800 / 7237953 informieren und sich zudem bei Bedarf ein Formular für schriftlichen Widerspruch zuschicken lassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.