Teamgeist im Lebenshilfe-Laden

Gelebter Teamgeist: Claudia Zuber (Mitte) mit Gerlinde Stepanenko (Ehrenamtliche / r.) und Nenad Mijatovic. Foto: Lebenshilfe

ERLANGEN (pm) - Nenad Mijatovic strahlt: Seit ein paar Tagen ist er offiziell im Erlanger Lebenshilfe-Laden beschäftigt.


Ein vorausgegangenes, mehrwöchiges Praktikum des Regnitz Werkstätten-Mitarbeiters hat gezeigt, dass er dafür der richtige Mann ist. „Es ist toll, weil immer nette Kunden kommen. Der Kontakt zu den Kunden macht Spaß“, sagt der 32-Jährige. Montags bis freitags, von 10.00 bis 14.00 Uhr, hat er Dienst – mit zu seinen Aufgaben gehört es, die Einnahmen vom Tag zuvor zur Bank zu bringen, Textilien zu falten, zu etikettieren. „Und ich muss für Ordnung sorgen“, so Nenad Mijatovic stolz.

Claudia Zuber, seit September letzten Jahres Leiterin des Lebenshilfe-Ladens, steht voll hinter ihrem neuen Mitarbeiter und sieht ihn als Bereicherung fürs Team. An ihrer Seite hat sie auch viele engagierte ehrenamtliche Mitarbeitende; allen gemeinsam macht es große Freude, die besonderen Produkte aus „Werkstätten für Menschen mit Behinderung“ zu verkaufen. Unter dem Motto „Einkaufen und Gutes tun“ gibt es im Erlanger Lebenshilfe-Laden (Nürnberger Str. 47) Holzspielzeug, Gesellschaftsspiele, Textilien, Seifen und Badezusätze, edle Büroutensilien, Deko-Artikel, Secco & Wein aus ökologischem Anbau und vieles mehr.

www.lebenshilfe-erlangen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.