Verkaufsoffener Sonntag: Shopping-Spaß beim Erlanger Frühling

Symbolfoto: © Antonioguillem/Fotolia.com

ERLANGEN (pm/mue) - Bereits zum 21. Mal begrüßt die Hugenottenstadt die sonnige Jahreszeit mit einem verkaufsoffenen Sonntag (heuer am 2. April von 13.00 bis 18.00 Uhr) der besonderen Art: dem „Erlanger Frühling“.


Entlang der Erlanger Einkaufsmeile, auf den zahlreichen Plätzen sowie in den charmanten Seitengassen der Altstadt gibt es einiges zu entdecken und zu erleben: vielfältige Gaumenfreuden, musikalisches Rahmenprogramm, Schnäppchen und Sonderaktionen der Einzelhändler. Ein Highlight wird die Tourismusmesse auf dem Marktplatz sein; unter dem Motto „Fernweh ganz nah“ präsentieren sich hier rund 30 Partner und geben Tipps zur regionalen Urlaubs- und Freizeitgestaltung. Auf dem gegenüberliegenden Schloßplatz heißt es bereits ab Donnerstag (30. März) „Bienvenue“ zum Französischen Gourmetmarkt.

Infos, Unterhaltung und Köstlichkeiten

Mit dem Stadtspielmannszug Erlangen startet am Sonntag das Kulturprogramm auf der Bühne am Neustädter Kirchenplatz. Um 14.00 Uhr zieht dann dort ein Zauberer die Kinder in seinen Bann, bevor er sie in den Aktiv-Bereich mit Hüpfburg, Schminken & Tattoo, Malwettbewerb, Bastelstube und Luftballons geleitet. Auf der Bühne wird dabei mit Tanz-, Musik- und Theatergruppen im 20 Minuten-Takt ein vielfältiges Programm geboten, wobei insbesondere der Nachwuchs, der in vielen Kulturvereinen stark gefördert wird, im Fokus steht. Rund um die Kirche bilden zudem 22 deutsche und internationale Vereine mit Info-Ständen die „Straße des Ehrenamtes“ und bieten neben Informationen auch verschiedene Köstlichkeiten an. Beim Foto-Shooting des „VereinsMeier“ – dem Infoblatt zur Erlanger Amateurkultur – können sich die Besucher eine Programmzeitung mit ihrem eigenen Foto drucken lassen. Anregungen für eine sinnvolle Freizeitgestaltung im Sinne von „Aktiv sein im Verein“ wird es jedenfalls auf dem Platz der Vereine zuhauf geben, und für Unterhaltung sowie für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Auf dem Trödelmarkt am Bohlenplatz können Besucher wie in jedem Jahr von 12.00 bis 17.00 Uhr nach Schnäppchen und alten Schätzen suchen, außerdem darf wieder in der ganzen Stadt von kulinarischen Köstlichkeiten genascht werden: Neben traditionellen Brezen, Bratwürsten Crêpes und Flammkuchen gibt es in diesem Jahr auch wieder außergewöhnliche Spezialitäten zum Probieren. Autofans kommen am Besiktas Platz und Rathausplatz wie gewohnt auf ihre Kosten; hier können aktuelle Automodelle bestaunt werden.

www.erlangen-marketing.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.