Vortragsreihe zur Energiewende

ERLANGEN (pm/mue) - Ein naturverträglicher Ausbau der erneuerbaren Energien, Versorgungssicherheit und eine verbraucherfreundliche Finanzierung – das sind nur drei der zahlreichen Herausforderungen, die mit der Energiewende einhergehen. Im „Forum Energiewende“ veranstaltet die vhs in Kooperation mit der Initiative „Energiewende ER(H)langen“ vier Informationsabende, bei denen sich interessierte Bürger auf den aktuellen Stand der Diskussionen bringen können.


Den Auftakt bildet die Veranstaltung mit dem Titel „100% Erneuerbare Energien: Realistisch? Machbar? Bezahlbar?“ am 12. März. Nach einem Impulsvortrag von Prof. Dr. Wolfgang Arlt (FAU Erlangen-Nürnberg) zum Thema „Neue Energiespeicher“ wagt Dr. Herbert Barthel (BUND Naturschutz in Bayern) einen Ausblick auf die Energieversorgung der Zukunft. „Wie könnte unsere Energieversorgung 2030 aussehen?“ lautet der Titel seines Vortrags. Bevor die Gäste zum Abschluss der Veranstaltung mit den Referenten diskutieren können, stellt Joachim Bamberger (Leiter Solution Development, Siemens AG) „Das Experiment einer autarken Energieversorgung einer Gemeinde am Beispiel von Wilpoldsried“ vor.


Weitere Termine im Überblick:

• „Windkraft – günstig, sauber und dezentral“
(25. März)

• „Die Energiewende – ein volkswirtschaftlicher Gewinn für Deutschland!“ (7. April)

• „Die Energiewende in Deutschland – Vorreiter im Kampf gegen den Klimawandel“ (8. Mai)


Alle Veranstaltungen finden im Großen Saal der Volkshochschule Erlangen (Friedrichstraße 19) statt und beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.