Wie im Mittelalter: Laterne, Horn und Hellebarde

„Hört, Ihr Leut, und lasst Euch sagen ...“: Ab dem 14. April ist der Erlanger Nachwächter wieder unterwegs. Foto: Veranstalter

Saisonstart des Erlanger Nachtwächters am 13. April

ERLANGEN - Am 13. April ist es wieder soweit: Jeden Samstag um 21 Uhr bietet am Hugenottenplatz der Nachwächter die etwas andere Stadtführung – eine Reise in die Vergangenheit – für alle geschichtsinteressierten Menschen an.   

Ausgestattet mit Laterne, Horn und Hellebarde erzählt er allerlei Kurzweiliges aus der „guten alten Zeit“: Teilnehmer hören vom Meisterbrief des Scharfrichters, dem fürchterlichen Brand des Erlanger Schloßes und den Maßnahmen gegen liederliche Weibspersonen. Stadtgeschichte zum Anfassen gibt es auch für die Kleinen, am 26. April um 19.30 Uhr, ebenfalls am Hugenottenplatz. Jeden letzten Freitag im Monat gibt es zudem das Mittelaltervergnügen für die ganze Familie, geeignet ist die Veranstaltung jedoch auch für Schulklassen und Kindergeburtstage. Die blutige mittelalterliche Gerichtsbarkeit ist gut für Grusel, Schauder und Gelächter – das beweist der Nachtwächter ab 26. April jeden letzten Freitag im Monat, wenn es heißt: „Henker, Mörder, arme Sünder“. Start ist jeweils um 21.15 Uhr am Steinbach Bräu. Oder wie wäre es einmal als Räuber-Rekruten mit andern Kumpanen auf Raubzug durch Erlangen zu gehen? Die Tour „Unter Räubern“ startet ab 3. Mai jeden ersten Freitag im Monat, los geht es immer am Helbigkeller am Burgberg.

Sonderführungen für feste Gruppen gibt es übrigens zu allen Themen ganzjährig an jedem Wochentag und nach Vereinbarung. Karten gibt es  direkt vor Ort beim Nachtwächter oder im Vorverkauf beim Tourismus und Marketing Verein am Rathausplatz 3, bei Erlangen-Ticket am Rathausplatz oder an der Fuchsenwiese 1 sowie in der Spezialitätenbrauerei Steinbach Bräu, Vierzigmannstraße 4.


Termine im April:

Samstag, 13., 20. und 27. April jeweils
   um 21 Uhr: Spaziergang mit dem Erlanger
   Nachtwächter – Der Klassiker: Allerlei über
   das alte Erlangen und die Nachtwächterei.
   Treffpunkt am Hugenottenplatz

Freitag, 26. April, 19.30 Uhr: Der Erlanger
   Nachtwächter für Kinder „Hört, Ihr Herrn, und
   lasst Euch sagen ...“ – ein großes Vergnügen
   nicht nur für die Kleinen.
   Treffpunkt am Hugenottenplatz

Freitag, 26. April, 21.15 Uhr: „Henker,
   Mörder, arme Sünder“ mit dem Erlanger
   Nachtwächter – Grusel, Schauder und
   Gelächter zur mittelalterlichen Gerichtsbarkeit.
   Treffpunkt am Steinbach Bräu


Telefonisch erreichen Interessenten den Erlanger Nachtwächter unter der Nummer 09545/322111, weitere Informationen gibt's zudem im Internet:

http://www.nachtwaechter-erlangen.de/





Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.