Eschenauer Lokomotive zu Gast im Hauptbahnhof Erlangen

(Foto: Marcus Herold)
Jüngst war ein ungewöhnlicher Besuch im Hauptbahnhof Erlangen. Die Lokomotive 110 428-0 der TRI mit angehängten Wagen machte dort Halt. Die Lok selbst war 1966 bei Krauss-Maffei in München für die Deutsche Bundesbahn gebaut worden. 2016 kam sie zur Train Rental International GbR mit Sitz im fränkischen Eckental bei Erlangen.

Geschäftsführer ist der Wahlfranke Tobias Richter, wohnhaft in Eschenau. Er hat den Beruf des Eisenbahners von der Pike auf gelernt und besitzt langjährige Erfahrung im Betrieb von Zügen. Zunächst 18 Jahren im DB-Konzern, davon die letzten acht Jahre bei DB Regio, wobei er der von Stilllegung bedrohten Gräfenbergbahn wieder Leben einhauchte. Dann von 2001 bis August 2008 Vorstand der Regentalbahn AG und Geschäftsführer der Vogtlandbahn GmbH. Bei der Regentalbahn hat er u.a. den "Alex"-Zug Hof - München - Oberstdorf auf die Schiene gestellt.

Ende 2008 gründete Tobias Richter die IntEgro Verkehr GmbH in Reichenbach (Vogtl.), wechselte in die Geschäftsführung und baute mit seinem Team das neue Eisenbahn-Verkehrs-Unternehmen auf. Ab April 2012 war Tobias Richter Geschäftsführer der deutschen National Express-Gesellschaften.

Mit Gründung der TRI begann er eine weitere Firma aufzubauen, deren Ergebnis unter anderem der abgebildete Zug ist.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.